04.11.2021 - 14:40 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Lutz Seiler kommt mit "Stern 111" nach Sulzbach-Rosenberg

Das lange Warten auf „Stern 111“ findet nun doch noch ein gutes Ende: Am Mittwoch, 10. November, um 19 Uhr kommt der mehrfach preisgekrönte Schriftsteller Lutz Seiler mit seinem Lockdown-Bestseller ins Capitol.

Lutz Seiler kommt am Mittwoch, 10. November, zu einer Lesung ins Capitol.
von Anke SchäferProfil

Erschienen Anfang März 2020, wurde der Roman „Stern 111“ schnell zum Literatur-Maßstab im ersten Lockdown: Fünf Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste ließen keinen Zweifel daran, dass Schriftsteller Lutz Seiler damit den Nerv der Lesehungrigen getroffen hatte. Und nicht nur das: Der Roman erhielt auch gleich noch den Preis der Leipziger Buchmesse 2020.

Die Feier vor Ort fiel aus hinlänglich bekannten Gründen allerdings ebenso aus wie die immer wieder geplanten Lesungen in Sulzbach-Rosenberg. Dass das Literaturhaus Oberpfalz hartnäckig blieb, wird jetzt mit einem persönlichen Besuch des vielfach ausgezeichneten Schriftstellers belohnt.

„Stern 111“ hat zwar nichts mit Astronomie zu tun, handelt es sich doch um ein Kofferradio-Modell aus DDR-Zeiten, knüpft dafür aber an Seilers nicht minder erfolgreiches Roman-Debüt „Kruso“ (Deutscher Buchpreis 2014) an. Diesmal stehen die politischen, aber auch familiären Umwälzungen nach dem Mauerfall im Mittelpunkt, mit denen sich Protagonist Carl nach seinem Aufbruch von Gera nach Berlin konfrontiert sieht.

Im Gespräch mit Thomas Geiger vom Literarischen Colloquium Berlin kommt neben den Hintergründen des Romans vielleicht auch noch Lutz Seilers neuestes Werk zur Sprache: Der im August erschienene Gedichtband „Schrift für blinde Riesen“. Tickets zu 10 Euro gibt es unter info[at]literaturarchiv[dot]de oder 09661/8 15 95 90. Es gilt die 3G-Plus-Regel.

Was bedeutet Migrationshintergrund, was ist Alltagsrassismus?

Sulzbach-Rosenberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.