05.05.2021 - 16:24 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Kommentar zum Radwegekonzept: Strampeln für den Klimaschutz

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Der Sulzbach-Rosenberger Stadtrat diskutiert über ein Radwegekonzept. Warum geht die Umsetzung nur zögerlich voran? Ein Kommentar von Andreas Royer

Der Fahrradverkehr könnte in Sulzbach-Rosenberg mit einem Radwegekonzept weiter zunehmen.
von Andreas Royer Kontakt Profil
Kommentar

Es wird das ausgefeilteste Radwegekonzept nichts nützen, wenn sich die grundsätzliche Einstellung zum Fahrradverkehr nicht ändert. Sicher stoßen die Radler im ländlichen Bereich bei Besorgungen und wichtigen Fahrten schnell an ihre Grenzen, innerorts sieht es dagegen schon viel besser aus. Und deshalb muss eine Offensive für mehr Fahrradverkehr immer auch mit dem Ausbau des ÖPNV Schritt halten, um letztlich in vielen Bereichen auf das Auto verzichten zu können. Nicht nur der Klimaschutz würde vom Abstrampeln profitieren, auch die eigene Gesundheit. Dabei geht es in keiner Weise um das Auseinanderdividieren von Autofahrern und erklärten Radl-Fans. Es geht um einen weiteren Baustein, der nötig sein wird, um die Energiewende zu forcieren und das Klima zu schonen.

Mehr zur Diskussion um ein Radwegekonzept für Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.