24.06.2020 - 14:34 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Kein Altstadtfest in Sulzbach-Rosenberg: Wirten helfen und Bilder hochladen

Keine Festmeile zwischen Stadtturm und Pamlerberg, keine Musik auf acht Bühnen - einfach kein Altstadtfest-Flair. Die Traditionsveranstaltung fällt den Corona-Beschränkungen zum Opfer. Nicht ganz, denn vereinzelt tut sich doch etwas.

So wie es bei den Funky Blues Rabbits beim Fuchsbeck am Altstadtfest üblicherweise zugeht, wird es zwar nicht laufen, aber die Brauerei öffnet an drei Tagen ihren Hof, um den Gästen wenigstens etwas von der Atmosphäre zu bieten.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Dass das 44. Altstadtfest heuer nicht stattfinden kann, ist bekannt, da Großveranstaltungen mindestens bis 31. Oktober verboten sind. Tausende Besucher wären von 26. bis 28. Juni wieder in die Sulzbacher City geströmt, um gemeinsam zu feiern und die zahlreichen musikalischen, kulturellen und kulinarischen Angebote zu genießen. Der Ausfall stimmt nicht nur viele Herzogstädter traurig. Alle Hoffnungen richten sich deshalb jetzt schon auf das nächste Jahr.

Gastronomie wartet

Doch wie Inge Girbert, Vorsitzende des örtlichen Hotel- und Gaststättenverbandes, am SRZ-Telefon empfiehlt, sollten die Bürger wenigstens die Angebote der lokalen Gastronomie auch während der drei Tage nutzen. "Es wird zwar keine abgestimmte Aktion der Wirte geben, aber zum Beispiel warten das B1, das Brauerei-Wirtshaus "Zum Fuchsbeck" im Brauerei-Hof oder Daggis "Zauberhöhle" mit besonderen Angeboten an diesem Wochenende auf. Darüber hinaus werden vermutlich auch fast alle anderen Betriebe ihre Freisitz-Flächen zur Einkehr oder Schmankerln anbieten und am Luitpoldplatz gibt es mit dem Café "Stadtgespräch" sogar einen neuen Betrieb zum Entdecken", sagt Inge Girbert.

Alles muss logischerweise unter den geforderten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen laufen. Und den von der Pandemie schwer getroffenen Wirten würde nach Auffassung der Chef-Gastronomin durch zahlreichen Besuch sicher etwas geholfen. Andererseits ist sie auch überzeugt, dass die Sulzbach-Rosenberger ihre Wirte nicht im Stich lassen und die eine oder andere Altstadtfest-Maß auch so heben werden.

Wehmütige Stimmung herrscht auch im Kulturamt über die unumgängliche Absage des großen Events. "Alles war bestens vorbereitet, das Musikprogramm stand und auch die Mischung wäre sicher wieder gut angekommen. Sehr schade, aber wir haben das Programm jetzt quasi eingefroren und werden es deckungsgleich im nächsten Jahr zum dann hoffentlich möglichen Altstadtfest präsentieren", sagt dessen Leiter Fred Tischler. Er erinnert auch an die vielen Vorbereitungen etwa für das Lagerleben bei den Stibern oder den Stadtlauf durch die FWU - auch hier gelte nun die volle Konzentration aufs nächste Jahr.

Eindrücke vom Altstadtfest 2019

Sulzbach-Rosenberg

Wie Nina Mutzbauer vom Stadtmarketing mitteilt, wird es aber online um 18 Uhr am Freitag unter www.suro.city eine Ansprache von Erstem Bürgermeister Michael Göth geben, auch die Stiber-Feuershow sei vorab durch ein OTH-Videoteam aufgezeichnet worden. Und weil nach Auffassung von Fred Tischler und Nina Mutzbauer die Feste und Geselligkeit einfach zu Sulzbach dazugehören, hat das Stadtmarketing die Aktion "#meinfest2020" organisiert.

"Durch eine Online-Kampagne verbinden wir die privaten Feiern und bringen ein Stück Geselligkeit zurück. Die Bürger sollen zeigen, wie sie die Feste verbringen, egal ob zu Hause, in der Natur oder im Biergarten. Ob allein, mit der Familie oder einem anderen Hausstand. Je nachdem, was die aktuellen Bestimmungen erlauben", sagt Mutzbauer.

Von den Festen oder Treffen sollen Fotos oder ein Video mit dem entsprechenden Hashtag in den sozialen Medien gepostet werden. Das Video kann man auch zum Teilen oder Verlinken an die Stadt senden. Falls die Stadt verlinkt wird, teilt das Kulturamt das Video.

Interessierte sollen also eine Video oder Foto machen und es am jeweiligen Termin hochladen (siehe Kasten). Verlinkung mit der Stadt bei Facebook: @stadtsulzbachrosenberg und bei Instagram @suro.city. "Wer bei keinem sozialen Netzwerk angemeldet ist und trotzdem mitmachen will, kann sein Foto oder Video auch direkt unter nina.mutzbauer[at]sulzbach-rosenberg[dot]de mailen. Und wir wünschen uns natürlich auch, dass für Fest-Schmankerln, Deko oder das Fest-Outfit die lokalen Versorger berücksichtigt werden", so Fred Tischler und Nina Mutzbauer.

Nina Mutzbauer und Fred Tischler sind über die Absage des Altstadtfestes nicht glücklich, denn das Musik- und Kulturprogramm stand bereits.
Fest-Hashtags:

Viermal Bilder und Videos posten

#meinaltstadtfest2020 – 26. bis 28. Juni 2020

#meinannabergfest2020 – 18. bis 26. Juli 2020

#meinewoizkirwa2020 – 22. bis 24. August 2020

#meinerosenbergerkirwa2020 – 5. bis 7. September 2020

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.