28.07.2021 - 15:36 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Erfolgreiche Saison für Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach

Die Saison ist für die ehrenamtlichen Retter der Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach seit einigen Tagen bereits zu Ende. Zeit für die Vorsitzende des Vereins, Susanne Kunisch, ein Fazit zu ziehen.

Zwei von diesen Drohnen konnten durch die Spenden angeschafft werden
von Jürgen LeißnerProfil

Susanne Kunisch spricht von einer erfolgreichen Saison, die hinter ihr und ihrem engagierten Team liegen. Sehr viele Rehkitze konnten durch den Einsatz der Freiwilligen von der Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach vor dem grausamen Mähtod bewahrt. Der Verantwortlichen des Vereins ist es deshalb ein Anliegen, sich bei den Landwirten und Jägern der Region, die ihnen ihr Vertrauen entgegengebracht haben, zu bedanken. "Die Zusammenarbeit war stets vorbildlich, professionell und freundlich", sagte Kunsich.

Der Wunsch der ehrenamtlichen Helfer ist es, dass sich nächstes Jahr noch mehr Landwirte im Landkreis Amberg-Sulzbach bei ihnen melden und die kostenfreie Leistung des Vereins beanspruchen, um weiteres Tierleiden zu vermeiden. Ein großes Lob richtete die Vorsitzende Susanne Kunisch an alle ehrenamtlichen Helfer, ohne deren überaus fleißigem Engagement, dieses Projekt, in diesem Umfang nicht möglich wäre.

Die großzügigen Spenden seien für den Verein nicht selbstverständlich, aber überlebenswichtig gewesen. Bei einer Abstimmung um den Förderpreis der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg tippten viele Menschen für die Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach. Dadurch konnte der erste Platz errungen werden und das Herzensprojekt des Vereins, die Anschaffung von zwei Drohnen mit Wärmebildkameras, verwirklicht werden.

Reporterin unterwegs mit der Rehkitzrettung Amberg-Sulzbach

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.