13.08.2020 - 13:47 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Anzeige statt Badespaß für zwei Männer in Sulzbach-Rosenberg

In Sulzbach-Rosenberg wollten zwei junge Männer nicht auf ihren Badespaß verzichten: Weil die erlaubte Personenzahl im Waldbad bereits erreicht war, kletterten sie einfach über den Zaun. Doch genau in diesem Moment kam die Polizei vorbei.

In Sulzbach-Rosenberg erwischte die Polizei zwei Männer beim Einbruch ins Waldbad.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Damit hatten ein Schüler und ein Student in Sulzbach-Rosenberg wohl nicht gerechnet: Gerade als sie am Mittwoch, 12. August, um 14.30 Uhr über den Zaun des Waldbades kletterten, fuhr die Polizei vorbei. Die Beamten beobachteten den Einbruch, stellten die beiden schließlich im Freibad zur Rede und nahmen sie mit zur Kasse.

Die jungen Männer waren illegal in das Freibad eingedrungen, weil die zugelassene Zahl der Gäste bei ihrem Eintreffen am Bad bereits erreicht war und sie aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht mehr hinein gelassen worden waren. "Zum fehlenden Badespaß kommt nun noch eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Erschleichens von Leistungen", berichtet Polizeihauptkommissar Werner Philipp. Die beiden Eindringlinge wurden nach Feststellung ihrer Personalien des Bades verwiesen.

Baden trotz Corona: Ein Überblick über Öffnungszeiten und Einschränkungen bei den Bädern im Landkreis Amberg-Sulzbach

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.