18.05.2020 - 17:38 Uhr
StullnOberpfalz

Frische Ideen und Erfahrung

„Packen wir gemeinsam an! Glück auf!“ Das Statement des Bürgermeisters schließt mit diesem Leitmotiv. Der Gemeinderat Stulln entscheidet innerhalb der nächsten sechs Jahre über zwei wichtige, zukunftsweisende Projekte.

In seiner vierten Wahlzeit trägt Hans Prechtl (Mitte) die Verantwortung als Bürgermeister. Als Zweiter Bürgermeister steht ihm erneut Thomas Rohrwild (links) zur Seite. Dritter Stellvertreter ist der neue Gemeinderat Thomas Pröls (rechts).
von Herbert RohrwildProfil
Die neuen Mitglieder (von links) Stefan Wittmann, Simon Obermeier, Thomas Kiener und Thomas Pröls (nicht im Bild) werden in der Wahlperiode 2020 bis 2026 die Geschicke der Gemeinde Stulln mit lenken.

Die vier neuen Ratsmitglieder Simon Obermeier, Stefan Wittmann, Thomas Pröls und Thomas Kiener werden kooperativ und kompetent ihre Erfahrungen und Ideen ins Gremium einbringen, hob Prechtl hervor. Acht Gemeinderäte und der Bürgermeister können ihre bisherige Arbeit fortsetzen.

Mit Kindergarten, Schule, Mehrzweckhalle, Wasser, Abwasser, Friedhof und Bauhof habe Stulln mit Kommunen vergleichbarer Größe mehr Einrichtungen in Trägerschaft, unterstrich Prechtl zu Beginn seiner sechsten Periode - zweimal als Zweiter und nun zum vierten Mal als Erster Bürgermeister. Motivierte Mitarbeiter in Gemeinde, Verwaltungsgemeinschaft und Abwasserzweckverband sowie eine solide Finanzausstattung lassen zuversichtlich in die Zukunft blicken. Im Bereich Kindergarten und Kinderkrippe stehen zwei herausragende Projekte an. In bewährter Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schwarzach werden diese wichtigen Entscheidungen getroffen. Aber die finanziellen Einschränkungen durch Corona sind nicht vorhersehbar. Stulln kann 2024 sein 850-jähriges Bestehen feiern. Bürgermeister Hans Prechtl bat um eine gute Zusammenarbeit in den nächsten sechs Jahren "in einer Atmosphäre des Verständnisses und des Vertrauens".

Vorerst gilt die bisherige bewährte Geschäftsordnung vom 25. Juni 2014 bis zum Erlass einer neuen Geschäftsordnung. Als Fraktionssprecher agieren Thomas Rohrwild für die CSU-Fraktion (Stellvertreter Thomas Koller) und für die Kommunale Wählergruppe/KWG Franz Jauernig (Josef Nachtmann). Nach Festlegung von zwei weiteren Bürgermeister-Stellvertretern schlug Bürgermeister Hans Prechtl Thomas Rohrwild als ersten Stellvertreter vor und dankte ihm für die bisherige vertrauliche, loyale Zusammenarbeit. Viel sei gemeinsam auf den Weg gebracht worden.

KWG-Fraktionssprecher Franz Jauernig bedankte sich bei den Wählern für die fast 11 000 Stimmern (53,3 Prozent). Trotz des hervorragenden Ergebnisses konnte der siebte Sitz im Gemeinderat nicht erreicht werden. Die KWG wird keinen eigenen Kandidaten für die Wahl des Zweiten Bürgermeisters ins Rennen schicken, so Jauernig. Einige sahen das anders: Die geheime Wahl erbrachte folgendes Resultat: Thomas Rohrwild zehn Stimmen, Franz Jauernig drei Stimmen. Zur Wahl des Dritten Bürgermeisters entfielen auf Thomas Pröls (KWG) alle 13 möglichen Voten. Beide Stellvertreter bedankten sich für das Vertrauen.

Info:

Zweckverband und Ausschuss

Bürgermeister Hans Prechtl erläutert die Satzung zur Regelung des örtlichen Gemeindeverfassungsrechts. Das Sitzungsgeld soll in Anpassung an die bestehende Vergütung des Rechnungsprüfungsausschusses von 40 auf 50 Euro erhöht werden. Gemäß des Stärkeverhältnisses im Gemeinderat Stulln entfallen auf die CSU (Gregor Bodensteiner/Thomas Koller) und die KWG-Fraktion (Thomas Kiener/Hubert Obermeier – auch gleichzeitig Ausschussvorsitzender) jeweils zwei Sitze.

Die Gemeinschaftsversammlung einer Verwaltungsgemeinschaft (VG) besteht aus Vertretern der Mitgliedergemeinden. Die Gemeinde Stulln vertritt der Bürgermeister kraft des Amtes. Der Gemeinschaftsversammlung der VG Schwarzenfeld gehören noch zwei weitere Vertreter an: Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild (Stefan Wittmann) und Dritter Bürgermeister Thomas Pröls (Franz Jauernig).

Zum Zweckverband Abwasserbeseitigung der Gemeinden Schwarzach und Stulln werden folgende Verbandsräte bestellt: Edelbert Schmal, Josef Nachtmann und Jürgen Vetter. Bürgermeister Hans Prechtl ist kraft des Amtes dabei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.