12.06.2018 - 15:22 Uhr
SpeinshartOberpfalz

Helfen mit Herz und Hand

Sie befinden sich auf kreativer Mission. Ihr Ziel: die Gaststätte Waldeslust in Süßenweiher. Schon der Name des Gasthauses verspricht Vergnügen und Erholung. Und beides bestätigt sich für 19 handarbeitsbegeisterte Frauen.

Die kleinen, mit viel Liebe gestrickten oder gehäkelten Kunstwerke - von Kindersocken bis hin zum kuscheligen Nilpferd - spendet die begabte Damenwelt dem Bürgerladen in Grafenwöhr.

(do) Handarbeit macht glücklich. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Das Glück wird aber noch viel größer, wenn es geteilt wird. In der Gemeinschaft Gutes zu tun, war deshalb die Triebfeder für viele Idealistinnen, am Tag der Handarbeit miteinander und öffentlich zu häkeln, zu stricken und zu nähen. Inspiriert durch die „Initiative Handarbeit“ des Bundesverbandes der Deutschen Tafel schufen die Teilnehmerinnen mit ganzer Leidenschaft praktische Dinge für den Alltag von Kindern.

Seit vielen Jahren ist Ingrid Meyer die Organisatorin eines Strickkreises, der sich regelmäßig in Süßenweiher trifft. Einmal im Monat tauschen sich die Frauen im Gasthaus Waldeslust aus, diskutieren über neue Modelle, testen die unterschiedlichen Wollsorten und kreieren unter Anleitung der versierten Fachkraft immer neue Produkte. Es entstehen dann richtige Kunstwerke, die nicht nur Kinder verzücken.

Am Samstag wurde aus dem lockeren Strickkreis ein Team, das so richtig auf soziales Denken getrimmt war. Die fingerfertige Damenriege setzte ein kreatives Zeichen für hilfsbedürftige Kinder. Alles Kuschelige und Angenehme, das Mädchen und Buben lieben, stand im Vorgabenplan. Ergänzt um eigene Ideen entstanden kleine wollene Kunstwerke. Schon die ersten gestrickten und gehäkelten Schätze zeigten wundersame Kreationen. Und Spaß und Entspannung setzten tolle Kreationen frei: Es entstand eine Fülle von schönen und praktischen Dingen – Pullover, Schals, Socken und Mützen, Handschuhe und Ponchos.

Doch nicht nur warme Kinderkleidung stand im Mittelpunkt des geselligen Schaffens. Groß war das Hallo nach der Vollendung von Kuscheltieren aus weichem, samtigen Garn. Ein Nilpferd mit Täschchen und aufgenähtem Herz sowie drollige Spitzmäuschen ließen auch die Künstlerinnen schmunzeln. „Die flauschigen Tiere und die Kinder können echte Freunde werden“, zeigte sich Ingrid Meyer überzeugt. Für die Wollspenden dankte sie der Firma Katja.

Und so herrschte am Tag der Handarbeit gute Stimmung, auch wenn zwischendurch ein Donnergrollen für etwas Unruhe sorgte. Frisch gebrühter Kaffee und die von vielen Teilnehmerinnen mitgebrachten Torten- und Kuchenspezialitäten hielt die Runde zusätzlich bei guter Laune und regten dazu an, Neues und Farbenfrohes auszuprobieren. Zu Beginn der kalten Jahreszeit wird der Strickkreis all die schönen Sachen wie bereits in den Vorjahren dem Bürgerladen in Grafenwöhr übergeben, versprach Meyer.



Die Lust auf Handarbeit und der Wunsch nach einer guten Tat führen am Tag der Handarbeit 19 Damen aus einem großen Umkreis - von Weiden bis Kulmain - im Gasthaus Waldeslust in Süßenweiher zusammen.
Tag der Handarbeit in Süßenweiher.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.