08.07.2020 - 13:43 Uhr
SpeichersdorfOberpfalz

In "Werkstatt" Speichersdorfer Ferienprogramm gebastelt

Das Ferienprogramm des Speichersdorfer Fichtelgebirgsvereins steht. Für Kinder von sechs bis zwölf Jahren haben sich Martina Dötsch, Fiona Ahlborn, Kerstin Bietz, Isabell Niklas, Lydia Giestl, Nicole Aumann und Dirk Vogel ins Zeug gelegt.

Fiona Ahlborn (Märchenerzählerin), die Organisatorin und Moderatorin des Ferienprogramms, Familienwartin Martina Dötsch, Nicole Aumann (Porzellanmalerin), Kerstin Bietz (Atem-und Waldtherapeutin), Isabell Niklas (Rangerin im Naturpark Fichtelgebirge), Lydia Giestl (Märchenerzählerin) und Dirk Vogel (Geocacher, von links) freuen sich in den Ferien auf viele Kinder.
von Autor HAIProfil

In einer eigenen Werkstatt-Sitzung hat die Gruppe des Fichtelgebirgsvereins trotz und gerade wegen der Coronapandemie ein buntes und abenteuerreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt. Dafür haben Martina Dötsch, Fiona Ahlborn, Kerstin Bietz, Isabell Niklas, Lydia Giestl, Nicole Aumann und Dirk Vogel auch gleich die jeweils geltenden aktuellen Hygieneregeln mit dazu gebastelt. Lediglich Kinder mit Krankheitssymptomen wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen müssen etwas warten.

Für jede Ferienwoche wurde ein Angebot gezimmert. "Eingeladen sind insbesondere alle Kinder, die in diesem Jahr die Ferien zu Hause verbringen und deren Eltern wegen Corona keinen Urlaub mehr haben", erklärt Familienwartin Martina Dötsch. Vom Basteln über Erkundungswanderungen bis zu so mancher Überraschung ist alles dabei.

Das Programm der ersten fünf Veranstaltungen findet donnerstags statt von 10 Uhr bis 13 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr statt. Los geht es am 30. Juli. Zunächst wird eine Waldgarderobe gebastelt. Dann heißt es "Fichtelwichtel-Geschichten erleben". Dabei dürfen die Mädchen und Buben beim Malen eines Fichtel-Wichtels ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Weiter geht es am 6. August. An diesem Tag geht es hinaus in den Wald und in die Flur. Der 13. August steht unter dem Motto "Unter Bäumen träumen". Dann ist mit Klebstoff, Buntstiften und Sitzkissen Basteln und Malen angesagt.

Auf Entdeckungstour gehen die Kinder am 20. August. Unter dem Motto "Was summt und brummt in Wald und Flur?" wird auf Spurensuche nach wundersamen Waldwesen gegangen und das Erlebte mit Pinsel und Malbecher festgehalten. Zu einem Überraschungstag mit einem gemeinsamen Essen am Abend brechen die Kinder am 27. August um 13 Uhr auf.

Zum krönenden Abschluss begeben sie sich am Samstag, 5. September, ab 16 Uhr auf eine Eselwanderung mit den "Wilden 8!". Zum Abschluss des Tages geht es zum Pizzaessen.

Materialien wie Pinsel, Malbecher, Buntstifte oder Wassermalfarben, Filzstifte, kindgerechtes Schnitzmesser, die für die jeweilige Veranstaltung benötigt werden, sind von den Kindern aus Hygienegründen selbst mitzubringen. Getränke werden gestellt, können aber auch mitgebracht werden. Ebenso sollte eine kleine Brotzeit mitgebracht werden. Mittagessen gibt es in der Tauritzmühle. Unverträglichkeiten oder vegetarische Kost sind bei der Anmeldung mit anzugeben. Kleidung ist den Begebenheiten von Wetter und Natur anzupassen. Mittagspause ist von 13 bis 14 Uhr.

Martina Dötsch ist erst seit einem halben Jahr Jugend- und Familienwartin.

Speichersdorf

Die Kosten betragen pro Kind und Tag 20 Euro. Das Essen wird von der Gemeinde Speichersdorf und den Outdoor-Kids des Fichtelgebirgsvereins übernommen. Anmeldungen bei Martina Dötsch unter www.martina-doetsch.de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.