29.01.2021 - 15:47 Uhr
SchwarzhofenOberpfalz

Provinz statt Protz: Die Erfolgsgeschichte von Nuwave-Media

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Mit ihrer Firma Nuwave-Media hatten Michael und Johann Ziereis bereits in München Fuß gefasst. Ganz bewusst sind sie vor einigen Jahren in ihre Heimat Schwarzhofen zurückgekehrt. Sie beweisen: Business funktioniert auch in der Provinz.

Johann (links) und Michael Ziereis sind die Gründer und Gesichter von Nuwave-Media.
von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Sie sehen sich nicht gerade ähnlich, ticken nach eigener Aussage ganz unterschiedlich und ziehen doch täglich an einem Strang: Die Brüder Michael (39) und Johann (41) Ziereis leiten zusammen ihre Firma Nuwave-Media in Schwarzhofen. Dort produzieren sie Filme, z.B. von Produkten oder Workshops, und bereiten Kursmaterial oder E-Learning-Inhalte - einfach gesagt Erklärvideos - für ihre Kunden auf. Themen können dabei zum Beispiel sein: Wie ist eine Ladung ordnungsgemäß zu sichern oder wie sollen Arbeitsabläufe aussehen? Wichtig ist den Firmengründern dabei vor allem eine hohe Qualität, Präzision auch bei komplexeren Themen und eine gute Portion Humor. Kürzlich erhielten sie dafür den Zukunftspreis des Landkreises Schwandorf in der Sparte "Industrie-Dienstleistung-Handel".

Heimatbuch der Startschuss

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte der Brüder bereits 2010. "Das war zum Ende unseres Studiums. Da haben wir die Möglichkeit vom Markt Schwarzhofen bekommen, ein Heimatbuch herauszubringen", erzählt Johann Ziereis. Für ihn als studierten Produktdesigner und seinen Bruder als studierten Medientechniker, ging es von der Theorie direkt in die Praxis. "Wir haben recherchiert, Interviews geführt und viel gearbeitet. Nach einem halben Jahr war das Heimatbuch fertig", erinnert sich Johann. Ein Anfang war gemacht und die Brüder wussten, sie wollen etwas gemeinsames starten. So haben die beiden von Projekt zu Projekt immer mehr Erfahrung gesammelt. Sie haben Filme gedreht, Fotos geschossen und "einfach immer was gemacht." Johann: "Das Volumen ist immer größer geworden. Wir haben gesehen, da ist Bedarf da." 2012 verschlug es die beiden nach München, bevor Michael vor sieben und Johann vor fünf Jahren aus familiären Gründen zurück in die Heimat ging. Johann: "Wir haben das als Experiment gesehen. Damals war es noch nicht absehbar, dass das so gut laufen wird."

Immer mehr entwickelte sich aus der Arbeit der Brüder ein Konzept heraus, eine eigene Handschrift, die auch große Kunden wie BMW, die IHK, Intel oder das Max-Planck-Institut in München zu schätzen wissen und weswegen sie sich für den Familienbetrieb entscheiden. Aus der Zeit in München stammen viele ihrer Kunden, für die sie noch heute arbeiten. "Im Prinzip brauchen wir nur eine Internetverbindung und die ist mittlerweile ganz gut", sagt Johann und lacht.

Team soll wachsen

Filmen, schneiden, fotografieren, texten, einsprechen, programmieren, Logos erstellen - die Brüder bieten ihren Kunden ein Komplettpaket an. Da das alles für zwei Menschen zu viel wäre, hat Nuwave-Media ein Team aus freien Mitarbeitern, die einzelne Aufgaben übernehmen. "Unser Ziel ist es aber, dieses Jahr unser festes Team auszubauen", erzählt Johann. Gerne sollen diese dann auch in Schwarzhofen vor Ort sein, prinzipiell sei die Arbeit im Nuwave-Team aber von überall aus möglich. Etwas Platz wäre im Schulgebäude in Schwarzhofen noch, dass sich Nuwave-Media mit den Schülern teilt. In leerstehenden Klassenzimmern hat die Firma eine Heimat gefunden. Es ist sogar Raum da für ein Fotostudio.

"Die Mischung macht's"

Das Digitale ist der Grundstock ihrer Firma, und gerade in der Coronakrise sind ihre Produkte gefragt. Trotzdem sind sich die Brüder einig, dass es auf Dauer ohne persönlichen Kontakt nicht geht. "Die Mischung macht's", sagt Johann. Um die richtige Mischung geht es auch im Alltag der Brüder. "Bei uns herrscht sehr wenig Uneinigkeit. In den Denkweisen sind wir sehr unterschiedlich, das bringt aber auch immer zwei Sichtweisen auf die Dinge. Aber uns beiden ist gute Qualität sehr wichtig", sagt Johann. Hohe Qualität ihrer Dienstleistung ist das oberste Ziel der Brüder. Und die diese Richtung ziehen beide an einem Strang.

Wo die Arbeit aufhört und die Freizeit beginnt, können die beiden gar nicht so genau sagen. Schließlich ist die Firma auch öfter mal Thema beim gemeinsamen Familienessen. "Einen klassischen 9 to 5 Job wollten wir nie haben. Klar man braucht auch Freizeit, aber uns geht es nicht nur darum, wieviel Geld am Ende des Monats da ist, sondern auch darum etwas zu kreieren, etwas zu erschaffen. Das klappt aber nur gut, weil wir beide zwei wundervolle Frauen an unserer Seite haben, die das alles mitmachen und hinter uns stehen", betont Johann. Eine gute Mischung für sich haben die beiden auch für ihren Lebensstil gefunden. "Uns gefällt das Ländliche, es ist ja unsere Heimat. Hier ist unsere Familie", sagt Johann. Etwas Weltenbummler-Flair bekommen sie ohnehin von ihren Kunden mit, die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammen und meist international agieren.

Nuwave-Media hat den Zukunftspreis 2020 des Landkreises Schwandorf gewonnen

Schwandorf
Johann (links) und Michael Ziereis sind Brüder und Firmengründer.
Michael Ziereis.
Johann Ziereis.
Hintergrund:

Steckbrief Nuwave-Media

  • Nuwave-Media aus Schwarzhofen wurde vor über acht Jahren von den Brüdern Johann und Michael Ziereis gegründet.
  • Die Brüder produzieren unter anderem Erklärfilme, Produktfilme, E-Learning-Inhalte und vieles mehr für große Firmenkunden.
  • Ihre Handschrift zeichnet sich durch hohe Qualität und einen gewissen Humor in der Aufbereitung der Inhalte aus.
  • Die Schwarzhofener hatten ihre Firma zwischenzeitlich in München angesiedelt, nach ein paar Jahren ging es zurück in die Heimat.
  • Johann und Michael Ziereis zeigen, dass es möglich ist, auch von einem 1000-Seelen-Dorf aus ein erfolgreiches Business zu betreiben.
  • Vom Schulgebäude aus, wo die Firma untergebracht ist, arbeiten die Brüder mit internationalen Kunden zusammen.
  • Nuwave-Media will dieses Jahr sein festes Team erweitern, im Moment arbeiten die beiden Brüder mit freien Mitarbeitern zusammen.
  • 2020 erhielten die Ziereis-Brüder den Zukunftspreis des Landkreises Schwandorf in der Sparte "Industrie, Dienstleistung und Handel".

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.