01.12.2021 - 12:35 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Unfall auf B470: 40-Kilo-Wolf läuft in Berufsverkehr

Wieder ein Wolfsunfall. Auf der Bundestraße B470 ist am Mittwochfrüh ein Wolf in ein Auto gelaufen. Das Tier kreuzte im Gemeindebereich Schwarzenbach die Fahrbahn im starken Berufsverkehr gegen 6.40 Uhr.

Die Unfallstelle an der B470 im Gemeindebereich Schwarzenbach.
von Christine Ascherl Kontakt Profil

Die Polizei Neustadt/WN ist am frühen Mittwochmorgen zu einem ungewöhnlichen Unfall an die Bundesstraße B470 im Gemeindebereich Schwarzenbach gerufen worden. Einer Autofahrerin (62) aus Vohenstrauß war gegen 6.40 Uhr ein Wolf vors Auto gelaufen. Das Tier starb im Straßengraben.

Die Fahrerin blieb unverletzt, der Schaden am Auto beträgt nach erster Einschätzung der Polizeibeamte rund 1000 Euro. Es ist der dritte tödliche Wolfsunfall in diesem Bereich in diesem Jahr: Ende Januar 2021 starb ein Wolf nach einem Unfall zwischen Hütten und Mantel, im Februar auf der B299 Grafenwöhr-Tanzfleck. Bereits im Mai 2020 hatte es einen vierten verkehrstoten Wolf gegeben: auf der B470 kurz vor Pressath.

Anfang des Jahres starben in diesem Bereich bereits zwei Wölfe bei Verkehrsunfällen

Mantel

Zu allen Unfällen rief die Polizei Hans Lehner, den Beauftragten für große Beutegreife. Er transportiert die Tiere ab, entnimmt Proben zur DNA-Bestimmung und schickt die toten Wölfe in der Regel auf Anweisung des Landesamtes für Umwelt nach Berlin. Dort untersucht das Berliner Institut für Zoo- und Wildtierforschung die Wölfe aus der Oberpfalz auf Todesursache und Zustand. Die genetische Analyse erfolgt in Frankfurt bei der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung.

Lehner hat den toten Wolf vom Mittwoch, 1. Dezember 2021, als Fähe (Weibchen) identifiziert. Er schätzt das Gewicht auf etwa 35 bis 40 Kilo: "Ich hatte schon ganz schön Mühe." Auffällig fand er das eher helle Fell. Am Kadaver meint er, möglicherweise Räude zu erkennen, ein Milbenbefall.

Die Unfallstelle befand sich an der "Schmierhütte", etwa 300 Meter entfernt von der Kreuzung der B470 mit der Kreisstraße Hütten-Parkstein. Nach Auskunft von Lehner herrschte starker Berufsverkehr.

Identität der Unfallwölfe geklärt

Mantel
Der getötete Wolf bei Schwarzenbach.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.