21.07.2021 - 10:38 Uhr
Schwarzenbach bei PressathOberpfalz

Feuerwehr Schwarzenbach wählt neue Führung

Die neue Feuerwehrführung (von links) besteht aus Lukas Przetak, Robert Klier, Bernd Przetak , Markus Pöllath und Andreas Kick. Bürgermeister Thorsten Hallmann gratuliert.
von Jürgen MaschingProfil

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schwarzenbach war nicht nur durch Neuwahlen und Verabschiedungen geprägt, sondern es gab auch eine Überraschung für die Kameraden von der scheidenden Schriftführerin Christine Fichtner.

Vorsitzender Rainer Lindner sprach von wenigen Aktivitäten im Corona-Jahr. Er dankte für das Vertrauen und die Unterstützung der Kameraden und der Gemeinde während seiner 18-jährigen Tätigkeit als Vorsitzender. Und er betonte: Die Feuerwehr stehe trotz der wenigen Einnahmen aus Veranstaltungen relativ gut da.

„In der Feuerwehr Schwarzenbach haben wir 37 aktive Mitglieder, davon sind acht weiblich“, sagte Kommandant Bernd Przetak. Stolz sei man auch auf die fünf Jugendlichen in der Wehr. Zu 24 Einsätzen musste die Feuerwehr im Jahr 2020 ausrücken. Die 18 Technischen Hilfeleistungen (THL) überwiegen hier besonders, da sich die meisten Einsätze (Unfälle) auf der Bundestraße 470 abspielten.

Bei den Neuwahlen werde nun auch ein zweiter stellvertretender Kommandant gewählt. „Mittlerweile gibt es mehr Schreibarbeit als Einsätze“, erklärte Przetak. Die Mitglieder wählten Andreas Kick als Vorsitzenden und Markus Pöllath als zweiter Vorsitzenden. Bernd Przetak (Kommandant) und Robert Klier (stellvertretender Kommandant) bekommen als weiteren Kommandanten Lukas Przetak an ihre Seite gestellt. Kassier bleibt Erwin Götz, neue Schriftführerin ist nun Marina Dumler.

Wahlleiter Bürgermeister Thorsten Hallmann dankte Rainer Lindner und Christine Fichtner für ihre 18-jährige Tätigkeit. In den nächsten zwei Jahren stehe nun die Generalsanierung des Feuerwehrgebäudes auf der Agenda.

Am Ende hatte Christine Fichtner noch eine Überraschung für die Feuerwehr. Seit Jahren versuche sie schon, das Datum der Gründung der Feuerwehr herauszufinden. „Mehrere Anfragen beim Staatlichen Archiv in Amberg haben lange Zeit nichts erbracht“, so Fichtner. Doch nun bekam sie ein Schreiben. Darin steht: „Der Auszug aus dem Verzeichnis der Freiwilligen Feuerwehren, Stand 1.6.1898, zeigt auf, dass die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbach am 5.2.1883 gegründet wurde.“ Das Dokument übergab sie dem Vorstand der Feuerwehr.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.