09.07.2020 - 13:28 Uhr
SchwarzachOberpfalz

Fingerspitzengefühl gefragt

Auch der neue Bürgermeister der Gemeinde Schwarzach bei Nabburg ließ es sich nicht nehmen, dem Landrat einen offiziellen Antrittsbesuch abzustatten. Einer persönlichen Vorstellung bedurfte es dabei freilich nicht.

Bürgermeister Franz Grabinger (rechts) stattete Landrat Thomas Ebeling seinen Antrittsbesuch ab.
von Externer BeitragProfil

Auf die persönliche Vorstellung konnte Franz Grabinger bei Landrat Thomas Ebeling getrost verzichten. Als stellvertretender ZMS-Geschäftsleiter ist Franz Grabinger ein enger Mitarbeiter des Landrats, der bekanntlich Vorsitzender des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf ist. Und auch aus der Kommunalpolitik heraus kennen sich beide seit Jahren, war Franz Grabinger doch in der letzten Wahlperiode bereits Zweiter Bürgermeister.

Grabingers Amtsantritt am 1. Mai fiel in eine Hochphase der Corona-Pandemie, bei der Vereinsversammlung und Veranstaltungen weitgehend zurückgefahren waren. Im Gespräch blickten Landrat und Bürgermeister auf eine schwer vorhersehbare Situation bei den kommunalen Finanzen, bei der insbesondere die Gewerbesteuerentwicklung in den nächsten Jahren ungewiss ist. Neben allgemeinen Aspekten der Kommunalpolitik wurden auch aktuelle Projekte der Gemeinde Schwarzach bei Nabburg beleuchtet.

Hier der Artikel über die Bürgermeisterwahl

Schmidgaden

Das Schlossbauernhofprojekt in Altfalter kann einem baldigen Abschluss entgegensehen. Künftige Aufgaben der Gemeinde liegen insbesondere im Bereich der Infrastruktur, etwa beim Straßenunterhalt, der Kanalsanierung oder der Verbesserung der Bauhofausstattung. Auch der Bestellung eines Jugendbeauftragten und eines Seniorenbeauftragten misst Grabinger Bedeutung bei. Mit Freude erfüllt den Schwarzacher Bürgermeister ein Blick auf die neue Homepage des Landkreises. Aktuell findet sich auf der Startseite ein Bild, das Grabinger selbst fotografiert hat. Das Bild zeigt den landschaftlich reizvollen Blick in Richtung Unterauerbach.

Landrat Thomas Ebeling wünschte dem neuen Gemeindeoberhaupt eine stets glückliche Hand in der Fortentwicklung der Gemeinde. Als Flächengemeinde mit mehreren gleichberechtigten Hauptorten erfordere die Position des Bürgermeisters auch besonderes Fingerspitzengefühl. Als Dank für den Antrittsbesuch überreichte er eine Krawattennadel mit Landkreiswappen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.