18.09.2020 - 11:05 Uhr
SchwarzachOberpfalz

Entsorgungsproblem in Altfalter überwunden

Zeitweise übervolle Altglas-Container sorgen in Altfalter für Ärgernisse. Inzwischen ist die Ursache behoben. Das erfährt der Gemeinderat.

Tiefbaumaßnahmen im Umfeld des Containerstandortes in Altfalter/Gemeinde Schwarzach behinderten die Zufahrt zur Abholung Zwischenzeitlich entleerte das beauftragte Unternehmen überfüllte Behälter und eine ordnungsmäße Entsorgung ist wieder garantiert..
von Herbert RohrwildProfil

Die Glasentsorgung ist Aufgabe des Dualen Systems Deutschland (DSD), informierte Bürgermeister Franz Grabinger den Gemeinderat. Die Bürger bezahlen beim Kauf eines Produkts die Entsorgung der Verpackung über das DSD gleich mit. Für die Abholung ist die Firma Lober vom DSD beauftragt. Größere Standorte werden regelmäßig und kleinere nach Bedarf angefahren. Bei Überfüllung kann das Unternehmen unter der Nummer 09672/9201-13 oder -21 erreicht werden. Die Nummer ist auch auf den Containern angegeben. Tiefbauarbeiten führten beim Sammelbehälter am alten Schulhaus in Altfalter zu Problemen. Nach Abschluss der Maßnahme ist nun die Situation behoben. Bürgermeister Franz Grabinger bat, kein Glas neben den Containern abzulagern. Solches Verhalten habe "magnetische Wirkung."

Die Freiwillige Feuerwehr Weiding erhält vom Baggerbetrieb Max Süß als Spende einen Defibrillator. Dieses lebensrettende Gerät soll im Feuerwehrauto installiert und bei der Leitstelle Amberg (IlS) gemeldet werden. So erhält der "Defi" einen großen Wirkungskreis, und im Notfall kann schnell geholfen werden.

"Der Einsatz eines solchen Gerätes gehört nicht zu den Pflichtaufgaben einer Feuerwehr", merkte Bürgermeister Franz Grabinger in der Sitzung im Saal des Vereinsheims Waldschänke an. Durch das "In-den-Dienst-Stellen" des Gerätes trägt die Gemeinde die laufenden Kosten für die Wartung sowie für die Schulung der Feuerwehrmannschaft. Aus dem gemeinsamen Schreiben von Vorsitzendem Markus Scheuerer und Kommandanten Florian Aumeier geht hervor: Dieser automatisierte, externe Defibrillator dient grundsätzlich zur Absicherung und zur Ersten Hilfe für die Einsatzkräfte am Einsatzort. Das Gerät soll aber auch der Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden. Durch die Inbetriebnahme der ILS im Jahre 2013 besteht die Möglichkeit, bei speziellen Rettungsdiensteinsätzen die Defibrillatoren der Feuerwehr mit in die Alarmierung des Rettungsdienstes einzubinden. "Auf die Feuerwehrleute kommt eine große Aufgabe zu", fügte Grabinger hinzu. Der Gemeinderat erteilte dem Einsatz des Lifepak1000 von Physio Control im Auto der FFW Weiding das einstimmige Plazet.

Weiterer Artikel aus dem Gemeinderat Schwarzach

Schwarzach

Bürger des Ortsteiles Schwarzach regten an, auf der Staatsstraße 2159 und der Kreisstraße SAD 37 nicht amtliche Schilder mit dem Hinweis auf spielende Kinder anzubringen. Die ausführliche Stellungnahme der Unteren Straßenverkehrsbehörde beinhaltet: Das beliebige Aufstellen privater Zeichen führe zu einem Aufbau des Schilderwaldes in Deutschland. Durch die amtlichen Verkehrszeichen wird der Verkehrsteilnehmer auf eine besondere Gefahr aufmerksam gemacht, um seine Geschwindigkeit den örtlichen Verhältnissen anzupassen. An der Staatsstraße 2159 in Schwarzach wird durch das Zeichen "Kinder" auf die Gefahr plötzlich auf die Straße laufender Kinder aufmerksam gemacht. Das fehlende Schild an der SAD 37 von der Ortsmitte Schwarzach Richtung Unterauerbach wird nach Rücksprache mit der Tiefbauverwaltung des Landratsamtes aufgestellt.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die turnusmäßige Versammlung der Jagdgenossenschaft Weiding zur Wahl des Jagdvorstandes nicht fristgerecht abgehalten werden. Mit Schreiben vom 20. Juli bestellte das Landratsamt ihn zum Notjagdvorsteher. In dieser Funktion lädt er zur Wahlversammlung der Jagdgenossenschaft Weiding am Freitag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr in die Johannihütte ein. Gemeinderätin Karin Scheuerer- Pamler sprach die Parkplatzsituation im Umgriff der Radservice-Station in Schwarzach an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.