13.05.2020 - 12:31 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Sparkasse: Sieben Filialen im Landkreis Schwandorf öffnen wieder

Das Coronavirus hält den Landkreis seit Mitte März im Bann. Die rückläufigen Infektionen und der eingeschlagene Weg der Staatsregierung machen sich nun auch im Geschäftsbetrieb der Sparkasse im Landkreis Schwandorf bemerkbar.

Sieben Sparkassen-Geschäftsstellen, die wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen waren, öffnen ab Montag, 18. Mai, wieder.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

"Seit Anfang Mai stellen wir fest, dass die Nachfrage nach Bankdienstleistungen wieder zunimmt", erklärte der Vorstandsvorsitzende Werner Heß in einer Pressemitteilung. Deshalb werden ab Montag neben den aktuell betriebenen Standorten in Burglengenfeld, Nabburg, Nittenau, Neunburg vorm Wald, Oberviechtach, Schwandorf-Hauptgeschäftsstelle und Schwarzenfeld sieben weitere Filialen für den Mitarbeiter bedienten Service und die Beratung öffnen. Dies betrifft laut Mitteilung die Geschäftsstellen in Bruck, Maxhütte, Pfreimd, Schwandorf-Süd, Teublitz, Wackersdorf und Wernberg.

"Die Coronakrise ist noch nicht überstanden", führt Bernd Rees, Mitglied des Vorstandes, weiter aus. Aus diesem Grund werden die Infektionszahlen in der Region und die Kundenfrequenz weiter analysiert. Dann fällt laut Rees eine Entscheidung darüber, "wie wir bezüglich unserer Filialen in Bodenwöhr, Burglengenfeld-Süd, Ettmannsdorf, Neukirchen-Balbini, Neunburg-West, Schmidgaden, Schönsee, Schwandorf-Ost und Winklarn vorgehen".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.