11.08.2020 - 20:48 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Schwandorf: Tödlicher Badeunfall im Klausensee

Ein tödlicher Badeunfall ereignet sich am frühen Abend des Dienstag im Klausensee im Süden der Stadt Schwandorf. Ein 71-jähriger Mann kommt aus noch nicht geklärter Ursache beim Schwimmen in Ufernähe ums Leben.

Retter der Kreis-Wasserwacht bargen am Dienstagabend den leblosen Körper eines 71-jährigen Schwandorfers aus dem Klausensee im Süden der Großen Kreisstadt.
von Thomas Dobler, M.A. Kontakt Profil

Ein 71 Jahre alter Mann, Mitglied des am Klausensee ansässigen Segel- und Surfclubs, hatte sich am Dienstag auf dem Vereinsgelände aufgehalten, das unmittelbaren Zugang zum Wasser des großen Baggersees bietet. Kurz vor 18 Uhr stieg er am westlichen Ufer in den See, um noch etwas zu schwimmen, wie er der am Wasserrand stehenden Vereinsvorsitzenden Ulla Frank im Plauderton mitteilte. Frank setzte sich anschließend an einen Tisch in Ufernähe und sah ihren Bekannten noch vorbeischwimmen. Unmittelbar danach muss es zu dem tragischen Tod des geübten und ausdauernden Schwimmers gekommen sein, dessen Körper in Ufernähe trieb und von einem weiteren Vorstandsmitglied vom angrenzenden Steg aus entdeckt wurde.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Kräfte der Kreis-Wasserwacht unter der Einsatzleitung von Markus Tröster wurden gegen 18.30 Uhr von der Integrierten Leitstelle alarmiert und holten danach den leblosen 71-Jährigen an Land. Er konnte nicht mehr reanimiert werden. In der Zwischenzeit wurden auch die Angehörigen des Verstorbenen benachrichtigt, der Frau und Kinder hinterlässt. Nicht mehr zum Einsatz kam die Büchelkühner Feuerwehr, die mit einem Boot angerückt war. "Ein Fremdverschulden ist auszuschließen", versicherte die Polizei vor Ort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.