12.04.2021 - 16:04 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Aus dem Rahmen: 59 reizvolle Bildmotive im ZMS-Gebäude

Erika Forster und Thomas Reichel von der BSW-Fotogruppe Schwandorf, ZMS-Verbandsdirektor Thomas Knoll und sein Stellvertreter Franz Grabinger (von links) hatten die Gelegenheit, die Bilder vor Ort zu sehen. Ein Blick darauf ist auch bei einem virtuellen Rundgang möglich.
von Externer BeitragProfil

Kunst und Kultur leiden unter der Corona-Pandemie. Ihr fiel nun auch die Ausstellungseröffnung mit Vernissage der BSW-Fotogruppe Schwandorf im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf (ZMS) zum Opfer.

Exakt 59 teilweise großformatige Bilder unterschiedlichster Motive, Farben und Techniken haben die leidenschaftlichen Fotografen aus Schwandorf und Umgebung zusammengetragen. Der Titel „Aus dem Rahmen“, der auch davon abgeleitet ist, dass weitgehend auf eine Rahmung verzichtet wurde, um den Aufwand möglichst überschaubar zu halten, passt daher ausgezeichnet zu den ausgestellten Kunstwerken, wie Verbandsdirektor Thomas Knoll bei der Ausstellungseröffnung im kleinen Kreis feststellte.

Auf Initiative und unter Federführung von Thomas Reichel aus Dachelhofen, der auch Vorsitzender der BSW-Fotogruppe Schwandorf ist, hatten die zehn Hobby-Fotografen verschiedenste Werke ihres Schaffens zu einer Ausstellung zusammengestellt. Echte Farbtupfer verschönern nun die grauen Wände im neuen ZMS-Verwaltungsgebäude.

Die Themenbereiche reichen von Makro-, Portrait-, Sport-, Landschafts-, Architektur-, Wildlife-, Reise- bis hin zur Streetfotografie. Das brachte ein breitgefächertes Spektrum an hervorragenden Aufnahmen zu Tage, eine Bandbreite, wie sie ein einzelner Fotograf nur selten abdecken kann.

Die Bilder stammen von Tony Buckley, Herbert Ebner, Erika und Ansgar Forster, Olaf Gleißner, Helmut Gurdan, Walter Gradl, Werner Kolbeck, Kathrin Meierhofer und Thomas Reichel. Präsentiert werden die Bilder auf Fotoprints, Alu Dibond, Acryl und auf Fotoleinwänden. Den Mitarbeitern der Verwaltung des ZMS bietet sich nun ein abwechslungsreicher Bilderreigen an den Wänden, was den Arbeitsalltag in dieser Zeit doch etwas fröhlicher werden lässt.

Alle Interessierten haben die Möglichkeit zu einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung auf der Homepage des ZMS unter www.z-m-s.de und unter www.bsw-foto-schwandorf.de. Bis in den Herbst hinein besteht – wenn es die Situation wieder zulässt – werktags zu den üblichen Öffnungszeiten von 8 bis 16 Uhr aber auch die Gelegenheit, die Kunstwerke im ZMS-Verwaltungsgebäude „live“ zu besichtigen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.