10.02.2021 - 17:00 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Landfrauentag heuer von zu Hause aus

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Alles anders und doch wie immer - der Landfrauentag des Bayerischen Bauernverbands Schwandorf findet heuer digital statt. Das soll die Geselligkeit und den Informationsgehalt der Veranstaltung aber nicht schmälern.

So oder so ähnlich könnte es auch aussehen, wenn sich die Schwandorfer Landfrauen ganz gemütlich von zu Hause aus zum Landfrauentag treffen. Der kann heuer wegen der Coronapandemie nur virtuell stattfinden.
von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Der Landfrauentag der Schwandorfer Bäuerinnen findet in diesem Jahr zum ersten Mal digital statt. Das soll diesen besonderen Tag des Zusammenkommens und des Austauschs unter den Landfrauen aber nicht weniger schön machen. "Ich will, dass die Frauen sich was gönnen", sagt Kreisbäuerin Sabine Schindler. So können sich am Freitag, 26. Februar, ab 19 Uhr, nicht nur Mitglieder der Landfrauen, sondern jeder, der Interesse hat, in den virtuellen Raum einklinken, "bei einem Glaserl Wein oder 'ner halben Bier und was zum Knabbern", gibt Schindler den Tipp.

Humorvoller Festvortrag

Der Abend beginnt mit Musik, einem Grußwort des Landrats und Informationen zur aktuellen Lage. Eines der Highlight wird der Festvortrag von Waltraud Eichinger aus dem Landkreis Deggendorf zum Thema "Nimm den Tag wie er dir gegeben ist". Schindler verspricht einen "witzigen und alltagsnahen" Vortrag, auf den sich die Zuhörer schon freuen können. "Es geht darum, Mut zu haben, in den Tag zu starten. Ich hoffe, dass diese Leitgedanken auch über den Computer überspringen. Gerade haben es viele wettertechnisch und coronabedingt schwer", erzählt die Kreisbäuerin. Nicht trotz, sondern gerade wegen der Coronakrise sollte der Landfrauentag ganz bewusst stattfinden - und ebenso bewusst ist ein so positives und ermutigendes Vortragsthema gewählt worden.

Die Stimmungen bei den Landwirten - Männern wie Frauen - sei schlecht. "Und wir haben auch allen Grund dazu", bemerkt Schindler. Gerade Viehzucht-Betriebe seien stark betroffen. "Was der Einzelhandel treibt, arbeitet gegen Familienbetriebe. Die Preise sind himmelschreiend", gibt die Schindler zu bedenken, die selbst einen Milchwirtschaftsbetrieb unterhält. Gleichzeitig ist sie aber davon überzeugt: "Landfrauen sind findige Personen und können auch mit schwierigen Situationen umgehen. Das Eingesperrt sein ist bei uns nicht so das Problem. Wir haben unseren Garten, unseren Betrieb und unsere Flächen, können unseren Beruf weiter ausüben und sind ohnehin viel daheim", sagt Schindler. Während des Telefon-Interviews mit Oberpfalz-Medien ist sie für ihre Tochter da und hilft ihrem Sohn beim Homeschooling. Auch für sie sei der aktuelle Alltag eine Herausforderung, doch sie sei einfach immer optimistisch und schätzt sich glücklich. "Wir können ja nichts an der Lage ändern, aber wir können was daraus machen", so Schindlers Motto. Dieses möchte sie auch mit dem Landfrauentag vermitteln. "Dass wir uns nicht unterkriegen lassen dürfen."

"Ich will, dass die Frauen sich was gönnen."

Sabine Schindler, Kreisbäuerin

Sabine Schindler, Kreisbäuerin

Mehrere hundert Teilnehmer erwartet

Dem Landfrauentag sieht Schindler entspannt und mit Vorfreude entgegen. Angst, dass es technische Probleme gibt, habe sie nicht. "Ein Live-Landfrauentag ist viel aufregender und aufwendiger zu planen, aber auch schöner." Mit 300 Online-Teilnehmern wäre sie glücklich - bei den bisherigen Landfrauentagen waren es immer um die 500. Bedenken, dass ältere Landfrauen aufgrund der notwendigen technischen Voraussetzungen nicht teilnehmen können, habe sie nicht. "Ich bin mir sicher, dass die Frauen eines Hofs dann abends vor dem Computer zusammensitzen. Die Jüngeren helfen den Älteren."

Der Schwandorfer Landfrauentag 2020

Schwandorf

Kinderaktion in Planung

Neben dem Landfrauentag wird gerade an einer Kinderaktion zu Ostern gefeilt. "Wir haben uns überlegt: 'Was können wir Gutes tun?'" Herausgekommen ist bei dieser Überlegung ein Preisausschreiben mit einem Osterrätsel für die Kinder der Mitglieder des Bauernverbands Schwandorf. "Jedes Kind gewinnt einen Preis, das können wir zusagen", ist sich Schindler sicher. Bei den Sponsoren haben die Landfrauen - rein telefonisch natürlich - offene Türen eingerannt. Egal, ob Landmaschinenfirmen, der Landkreis oder Banken aus der Region. Alle Angefragten waren mehr als bereit, etwas zu spenden. "Die Leute haben regelrecht danach gelechzt, etwas Gutes zu tun", bemerkt Schindler. "Das war so schön und hat so Spaß gemacht."

Sobald verfügbar steht hier der Link für den virtuellen Landfrauentag

Buch über die Landfrauen

Nittenau
Hintergrund:

Virtueller Landfrauentag

  • Das jährliche große Treffen der Schwandorfer Landfrauen findet coronabedingt erstmals in digitalem Rahmen statt.
  • Beginn: Freitag, 26. Februar, 19 Uhr
  • Jeder kann teilnehmen.
  • Maximal 500 Teilnehmer möglich.
  • Die Zuschauer erwartet Musik, Austausch, Informationen und der Festvortrag mit dem Titel "Nimm den Tag wie er dir gegeben ist".

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.