23.11.2020 - 11:25 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Erinnerungen zum Todestag von Emil Zatopek

Respektvoll wurde er die "Lokomotive von Prag" genannt: Der tschechische Leichtathlet Emil Zatopek starb vor 20 Jahren am 21. November. In Schwandorf ist er aber lange nicht vergessen.

Ein Bild, das am 16. März 1980 von Emil Zatopek signiert wurde. Es zeigt den damaligen Schwandorfer NT-Redaktionsleiter Wolfgang Houschka, Sportlehrer Hartmut Schweitzer, den vierfachen Olympiasieger Zatopek und den NT-Journalisten Georg Gruber (von links).
von Autor HOUProfil

Das Bild ist fester Bestandteil eines Autogrammbuchs, in dem sich die Höhepunkte eines Journalistenlebens widerspiegeln. Es trägt die Unterschrift von Emil Zatopek, der vor 20 Jahren in seiner tschechischen Heimat starb. Sie nannten ihn die "Tschechische Lokomotive". Unter diesem Begriff wurde Emil Zatopek weltweit bekannt und als Leichtathlet so prominent wie später Armin Hary und Usain Bolt. Vier Olympiasiege hatte der Langstreckenläufer Zatopek errungen, dazu auch etliche Weltmeistertitel. Eine Legende, auf die der Schwandorfer Sportlehrer Hartmut Schweitzer rein zufällig bei einem Meeting traf.

Schweitzer, bekannt geworden auch als internationaler Leichtathletik-Kampfrichter, lud Emil Zatopek nach Schwandorf ein. Kein leichtes Unterfangen angesichts des Umstands, dass es damals noch den Eisernen Vorhang gab und Reisen aus der seinerzeit noch existierenden Tschechoslowakei in den Westen Europas schier unmöglich waren. Zatopek bekam die Genehmigung der kommunistischen Machthaber und war 1980 erstmals zu Gast bei Hartmut Schweitzer. Mit ihm zusammen eröffnete er auf dem Weinberg die seinerzeit sehr populäre Trimm-Trab-Saison. Ein Jahr darauf kam er wieder und brachte zu diesem Besuch seine ebenfalls als Sportlerin weltbekannte Ehefrau Dana Zatopkova mit. Sie hatte bei der Olympiade 1952 die Goldmedaille im Speerwurf errungen. Einen dritten Besuch von Emil Zatopek gab es 1985.

Der Kontakt zwischen Hartmut Schweitzer und den Zatopeks riss nie mehr ab. Am 21. November 2000 starb Emil Zatopek im Alter von 78 Jahren. Mit der tschechischen Nation trauerte die gesamte Sportwelt. Sie hatte einen der besten 5000- und 10.000-Meter-Läufer verloren, den es jemals gab. Seine Frau Dana Zatopkova starb heuer am 13. März in Prag. Sie wurde 97 Jahre alt. Das Paar hatte neben der Sportkarriere noch eine weitere markante Gemeinsamkeit: Beide wurden am 19. September 1922 geboren.

Emil Zatopek eröffnete vor 40 Jahren die "Trimm-Trab-Saison" in Schwandorf

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.