07.03.2021 - 15:17 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Christian Demleitner neuer Kreisbrandrat

Der neue Kreisbrandrat heißt Christian Demleitner. Der 42-jährige Kommandant der Feuerwehr Oberköblitz setzt sich bei den Neuwahlen am Sonntag gegen den Mitbewerber Albert Hauser (40) aus Schwandorf-Neukirchen durch.

von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

137 der 159 Landkreis-Feuerwehren hatten am Sonntagvormittag einen Vertreter in die Schwandorfer Oberpfalzhalle entsandt. Der scheidende Kreisbrandrat Robert Heinfling bedankte sich für „das kameradschaftliche Miteinander“ während seiner elfjährigen Amtszeit und bat die Führungskräfte weiterhin um gute Zusammenarbeit. Die beiden Kandidaten bekamen Gelegenheit zur Vorstellung. Christian Demleitner spürt im beruflichen und privaten Umfeld großen Rückhalt und versichert: „Meine Familie steht zu 112 Prozent hinter meiner Bewerbung“. Auch sein Arbeitgeber stärke ihm den Rücken.

Christian Demleitners Vorgänger: Robert Heinfling

Schwandorf

Der Kommandant der Feuerwehr Oberköblitz weiß, „wo die Feuerwehren der Schuh drückt, wenn es um Fahrzeugbeschaffungen, Umbauten und Ausbildung geht“. Die Nachwuchsarbeit betrachtet Christian Demleitner als „sein Steckenpferd“. Als Fachkreisbrandmeister „Funk“ habe er bei der Digitalisierung der Feuerwehren entscheidend mitgewirkt. Auf Augenhöhe mit den Kameraden zu kommunizieren, erscheint ihm „verdammt wichtig“.

"Packen wir es an"

Als neuer Kreisbrandrat sieht er seine Aufgabe vor allem darin, neue Schulungsangebote zu erstellen, weitere Führungskräfte heranzuziehen, vorbeugenden Brandschutz zu betreiben und Nachwuchs anzuwerben. „Ich brauche keine Einarbeitungszeit, packen wir es an“, rief der neue Kreisbrandrat den Kameraden zu.

Auch bei Albert Hauser ist die Familie eingebunden. Seine Frau und zwei seiner drei Kinder sind aktiv bei der Feuerwehr. Der 40-jährige Projektingenieur bei der Firma Gerresheimer schloss sich mit 16 Jahren der Feuerwehr Neukirchen an und ist dort seit sieben Jahren Kommandant. Ihm geht es darum, den Fortbestand der Wehren zu sichern und beim Brandschutz neue Akzente zu setzen. Kameradschaft, Zusammenhalt und Geschlossenheit seien ihm wichtig. Albert Hauser appelliert an die Kameraden: „Wir müssen mit einer Stimme sprechen“.

Knapper als erwartet

Unter strengen Hygienemaßnahmen gaben die Delegierten in geheimer Wahl ihre Stimme ab. Das Ergebnis fiel knapper aus, als es Insider erwartet hatten. Auf Christian Demleitner entfielen 77, auf Albert Hauser 60 Stimmen. Landrat Thomas Ebeling gratulierte dem neuen Kreisbrandrat als Erster und überreichte ihm ein Geschenk. Dem unterlegenen Kandidaten galt sein „Respekt für das Achtungsergebnis“. Der scheidende Kreisbrandrat Robert Heinfling wünschte seinem Nachfolger „viel Glück“. Christian Demleitner steht ab 1. Mai an der Spitze von 159 Feuerwehren im Landkreis mit 5762 Aktiven.

Die Leiterin des Sachgebiets „Öffentliche Ordnung“, Viktoria Schmalhofer, rief die Aufgaben des Kreisbrandrates ins Gedächtnis. Er berate und unterstütze das Landratsamt, die Gemeinden und die Feuerwehren bei Fragen des Brandschutzes und der technischen Ausstattung und trage Verantwortung für die Ausbildung. Zu seiner Unterstützung bestellt der Kreisbrandrat Inspektoren. Aktuell sind das Thomas Schmidt (Bereich Süd), Johann Gietl (Nord) und Richard Fleck (Ost). Zum Nachwuchs gehören besteht aus 121 Jugend- und 24 Kinderfeuerwehren.

Hintergrund:

Zur Person

  • Werdegang bei der Feuerwehr: Christian Demleitner (42) gehört seit 25 Jahren der Feuerwehr an und ist seit 2013 Kommandant in Oberköblitz. Zuvor war er Kassier und Ausbilder. Er absolvierte Lehrgänge im Atemschutz, als Sprechfunker, Maschinist, Gruppenführer, Zugführer, Leiter UG-Öl, Ausbilder und im Digitalfunk.
  • Lehrtätigkeit: Demleitner ist seit 2010 Brandschutzbeauftragter und unterrichtet als Dozent an der Feuerwehrschule Regensburg.
  • Familie und Beruf: Der Einzelhandelskaufmann ist verheiratet und Vater eines Kindes und arbeitet beruflich im Vertrieb der Firma Conrad in Wernberg.
  • Dienstantritt: Christian Demleitner ist ab dem 16. Mai im Dienst. In diesem Tag feiert Robert Heinfling seinen 65. Geburtstag und scheidet aus.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.