13.03.2020 - 16:29 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Bildung auf sechs Säulen

Die "Katholische Erwachsenenbildung" verteilt ihr Angebot auf sechs Themenbereiche. Das neue Frühjahrs- und Sommerprogramm ist nun erhältlich. Wegen des Coronavirus gibt es aber Einschränkungen.

Geschäftsführender Bildungsreferent Hartmut Meyer, zweite Vorsitzende Christine Franke, Vorsitzender Robert Glöckl und Bildungsreferentin Eva Bräuer (von links) stellen das neue KEB-Bildungsprogramm vor.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Die Vertreter der Katholischen Erwachsenenbildung stellten kürzlich ihr Programm für das Frühjahr und den Sommer vor. Am Freitag gab Geschäftsführender Bildungsreferent Hartmut Meyer bekannt, dass einige Veranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt werden müssen. "Die kulinarische Energiewende" ist der Titel eines Vortrages, den Gesundheitsberaterin Ursula Schindler am 24. April um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Wackersdorf hält. Ihre Erinnerungen und Lebensgeschichten in Worte zu fassen, versuchen die Teilnehmer am Workshop "Kreative Lebensweise". Leiterin der Veranstaltung am 20. Juni im Mehrgenerationenhaus ist Märchenpädagogin Heidi Pongratz. "Was bleibt" heißt eine Ausstellung, die vom 20. Mai bis 28. Juni im Foyer des Landratsamtes zu sehen ist und die sich vor allem an ältere Menschen wendet. In begleitenden Vorträgen geht es um die Themen "Wohnen im Alter", "Vererben und Verschenken" sowie um "Vorsorge und Patientenverfügung". Bei der Eröffnung am 20. Mai spricht Diplom-Sozialpädagoge Georg Pilhofer über "Humor im Alter".

Die "Sonntagsdichter" bringen sich in das KEB-Programm mit zwei Lesungen ein: Am 19. Juni im Schwandorfer Blasturm und am 10. Juli in den Räumen der Sparkasse. Die meisten Angebote fallen unter den Bereich "Familie". Auch der "Glaube" hat einen festen Platz im Jahresprogramm der KEB. "Wir öffnen Türen - Entdecken Sie Kirchen der besonderen Art". "Mit dieser Reihe wollen wir auf den Reichtum an Kleinodien im Landkreis aufmerksam machen", erklärt geschäftsführender Bildungsreferent Hartmut Meyer. Der Weg führt diesmal zu den Kirchen und Kapellen in Kirchenbuch, Schwarzenfeld, Burglengenfeld, Bruck und Pottenstetten.

Unter den Bereich "Persönlichkeitsbildung" fallen Angebote für Trauernde. Die KEB bietet in Nittenau begleitende Trauerspaziergänge an. Beim "Treffpunkt Trauerfrühstück" in Wernberg-Köblitz können sich Betroffene austauschen. "Den größten Teil der Bildungsarbeit leisten die Verbände in den Pfarreien", erklärt Bildungsreferentin Eva Bräuer. Sie hat die Angebote in der 100 Seiten umfassenden Broschüre aufgelistet. Die KEB ließ 1800 Exemplare drucken. Die Broschüre mit dem Programm für Frühjahr und Sommer liegt in den öffentlichen Einrichtungen des Landkreises auf. Kontaktmöglichkeiten findet man unter www.keb-schwandorf.de

Absagen :

"Die Katholische Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf möchte entschlossen und konstruktiv an der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe mitwirken, die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Coronavirus zu verlangsamen, und unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Kursleitungen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schützen", teilte Hartmut Meyer mit. Deshalb habe man sich dazu entschlossen, alle Bildungsveranstaltungen einschließlich aller Eltern-Kind-Angebote von Montag, 16. März, bis einschließlich 19. April abzusagen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.