23.10.2020 - 11:15 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Ausbau der SAD 22 in Schwandorf abgeschlossen

Das Gefälle und der Ausbau der Straße am Petrusberg in Fronberg verleiten zu schnellem Fahren. Ein Smiley soll die Autofahrer an dieser Stelle auf das Tempolimit aufmerksam machen.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

"Der Landkreis passte die Kreisstraße 22 den heutigen Verkehrsbelastungen an", heißt es in der Pressemitteilung. Diese Anpassung sehen die Anwohner im Ortsteil Fronberg kritisch. Der großzügige Ausbau verleite trotz Limit zu schnellem Fahren, so ihre Beobachtung. Die Stadt will dem entgegenwirken. Das Ortsschild am "Petrusberg" zwingt die Autofahrer aus Richtung Schwarzenfeld eigentlich zum Abbremsen. Ein Smiley auf der abschüssigen Strecke sollte zusätzlich daran erinnern. Das Dialog-Display hat die Stadt inzwischen aber entfernt. "Wir werden es wieder aufstellen", versicherte Zweite Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf bei der offiziellen Abnahme der Kreisstraße SAD 22 und einem Teil der Ortsstraße. Sie weiß um die Gefahrenstelle in der Nähe von Kindergarten und Schule. Im September 2021 soll unmittelbar an der Straße ein weiterer Kindergarten mit Krippe eröffnet werden. Der "Petrusberg" in Fronberg entwickelt sich nicht nur im morgendlichen Berufsverkehr zur "Rennstrecke", sondern vor allem auch nach Feierabend, wenn es wieder nach Hause geht. "Nach der Ampel drehen sie richtig auf", erzählt ein Anlieger. Obwohl an dieser Stelle immer noch die innerörtliche Begrenzung gilt. Die Herstellungskosten für das 1,5 Kilometer lange Teilstück von der Einmündung in die B 85 bis zur Fronberger Straße/Einmündung Friedrich-Flick-Straße kostete 350 000 Euro. 50 000 Euro steuerte die Stadt Schwandorf bei. "Dieser Abschnitt ist stark belastet", begründet Landrat Thomas Ebeling die Instandsetzungsmaßnahme. Innerhalb von 24 Stunden werden dort 6500 Autos und 180 Schwerverkehrslastzüge gezählt. Paul Witt von der Kreisverwaltung erläuterte bei der Abnahme die Maßnahme. Unter Vollsperrung frästen die Bauarbeiter innerhalb von fünf Wochen die Deckschicht ab und erneuerten auf einer Fahrbahnbreite von 7,60 Meter den Unterbau und den Asphalt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.