26.04.2019 - 14:56 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Alkoholunfall kurz vor Mittag

Alkohol in Verbindung mit Müdigkeit sind nach ersten Erkenntnissen der Polizei Ursache für einen Unfall. Dieser ereignete sich am Freitag kurz vor Mittag auf der A 93.

Unter Alkoholeinfluss gepaart mit Übermüdung kam es am Freitag kurz vor Mittag auf der A 93 zu einem Unfall.
von Irma Held Kontakt Profil

Ein 52-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf war aus Richtung Regensburg kommend mit dem Kleintransporter einer Firma aus dem Landkreis Cham auf der A 93 unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Richtung Wackersdorf kam das Baustellenfahrzeug nach rechts von der Straße ab. Es durchbrach den Wildschutzzaun und blieb im angrenzenden Grün liegen. Der nach Angaben der Autobahnpolizei alkoholisierte Fahrer wurde leicht verletzt ins Burglengenfelder Krankenhaus gebracht.

Er war vermutlich auf dem Nachhauseweg von der Arbeit, denn im Kleintransporter befand sich Werkzeug und Baumaterial. Der schrottreife Wagen musste abgeschleppt werden. Die Feuerwehren Klardorf und Teublitz - die Teublitzer Wehrmänner kamen zufällig vorbei - sicherten die Unfallstelle ab.

Die Autobahnmeisterei sperrte die rechte Fahrspur zur Bergung des Wagens, weshalb sich schnell ein Stau bildete, in dem ein Auffahrunfall passierte. Da aus dem Kleintransporter Betriebsstoffe, Öl/Benzin, ausliefen, wurde das Wasserwirtschaftsamt verständigt, das eine Firma mit dem Abtragen des Erdreichs beauftragte. Der Wert des Firmenfahrzeugs wird auf 15000 Euro geschätzt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.