07.09.2020 - 09:12 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Abschlussfeier für Krankenpflege-Schüler im kleinen Kreis

Froh, bestanden zu haben: Die Abschlussklasse der Berufsfachschule für Krankenpflege am Krankenhaus St. Barbara feierte.
von Autor MVSProfil

Zwölf Schülerinnen und zwei Schüler der Berufsfachschule für Krankenpflege am Krankenhaus St. Barbara Schwandorf feierten privat ihren Abschluss in Altfalter bei Schwarzach. Die sonst übliche, offizielle Examensfeier im großen Kreis mit Verwandten und Freunden wurde aufgrund der Pandemie abgesagt. Im kleinen Kreis feierten die künftigen Pflegerinnen und Pfleger vor Nieselregen geschützt in einer Lagerhalle des Montagebetriebs Wegerer. Sichtbar beseelt davon, den wichtigen Schritt in ihren künftigen Beruf geschafft zu haben.

Drei bewegte Jahre gingen für die Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 20 und 36 Jahren zu Ende, die sie auf allen Stationen des Schwandorfer Krankenhauses verbrachten. "Das war schon ein besonderer Schluss jetzt", erzählt Klassensprecher Wolfgang Delling. "Wir hatten Glück, dass wir mit unserer theoretischen Prüfung knapp vor Corona fertig geworden sind." Miriam Zeitler, ebenfalls Klassensprecherin, erzählt: "Die praktische Prüfung dann, mit Corona, etwas verschlankt, war ganz neu. Für uns genauso wie für unsere Lehrerinnen und Lehrer." So sprangen zum Beispiel Statisten ein: Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr ersetzen echte Patienten und wurden von den Berufschülern "aktiviert" - wie das Beschäftigen von dementen Personen im Fachjargon genannt wird.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.