20.01.2021 - 10:52 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Nach 25 Jahren Abschied vom ZMS

Diplom-Ingenieur Bruno Weiß (Zweiter von links) verabschiedet sich nach 25 Jahren beim ZMS in den Ruhestand. Anerkennung und gute Wünsche gab es von stellvertretendem Geschäftsleiter Franz Grabinger, Verbandsdirektor Thomas Knoll, Technischem Leiter Konrad Rieger und Nachfolger Dieter Rubenbauer (von links).
von Externer BeitragProfil

Bei einer kleinen Feierstunde wurde kürzlich beim Zweckverband Müllverwertung Schwandorf (ZMS) der Abteilungsleiter „Elektro- und Leittechnik“, Bruno Weiß, in den Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig gab es auch Glückwünsche zur Vollendung seiner 25-jährigen Betriebszugehörigkeit.

Nach 25-jähriger Tätigkeit kommt es laut einer Pressemitteilung des ZMS im Bereich der Abteilung „Elektro- und Leittechnik“ des Müllkraftwerkes Schwandorf damit zu einer einschneidenden personellen Veränderung. Seine erfolgreiche Arbeit im Bereich der Elektro- und Leittechnik im Müllkraftwerk Schwandorf legt Bruno Weiß in die Hände seines Nachfolgers Dieter Rubenbauer.

Im Laufe seiner Tätigkeit als Abteilungsleiter der Elektro- und Leittechnik des Müllkraftwerkes war Bruno Weiß laut Mitteilung für zahlreiche Neuerungen und organisatorische Umstrukturierungen verantwortlich. Die wesentlichste, die bei seinem Abschied von allen Kollegen besonders hervorgehoben wurde, war die Erneuerung der Leittechnik bei laufendem Betrieb. Seine Kompetenz und sein Fachwissen habe er dabei sehr erfolgreich für die Fortentwicklung des Müllkraftwerkes eingesetzt.

ZMS-Verbandsdirektor Thomas Knoll und der Personalrat blickten auf den beruflichen Werdegang von Bruno Weiß zurück, würdigten die Leistungen und wünschten ihm für den Ruhestand alles Gute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.