21.04.2021 - 11:40 Uhr
SchwandorfOberpfalz

218 Corona-Fälle in den Gemeinden des Landkreises Schwandorf

Im Zeitraum von 14. bis 20. April sind in den Gemeinden des Landkreises Schwandorf insgesamt 218 Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das sind zwar weniger Fälle als zuletzt, doch es sind wieder mehr Orte betroffen.

Eine Laborantin sortiert Proben in einem Institut für Virologie, in dem Untersuchungen zum Coronavirus laufen. In den Gemeinden im Landkreis Schwandorf hat es in den vergangenen sieben Tagen 218 neue Fälle gegeben.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Wie Hans Prechtl, Pressesprecher des Landratsamtes, am Mittwoch informierte, hat es in der vergangenen Woche 218 Corona-Fälle gegeben. "In diesem Sieben-Tages-Zeitraum trat Corona in 28 von 33 Gemeinden auf", so Prechtl. Im Vergleich zur Woche davor sind das 85 Fälle weniger. Dafür ist Covid-19 wieder in mehreren Gemeinden vertreten: Diesmal sind fünf Orte ohne Fall geblieben, in der Woche zuvor waren es noch sechs.

Über die aktuelle Corona-Lage in der Oberpfalz informiert unser Newsblog

Oberpfalz

Wie der Behördensprecher weiter mitteilt, seien nur drei Gemeinden im Landkreis sind seit mindestens zwei Wochen ohne Fall. In Weiding hat es seit fünf Wochen keine Infektion mehr gegeben. Stadlern ist seit drei Wochen und Stulln seit zwei Wochen ohne neuen Fall.

Ein Blick galt auch den Virus-Mutationen. Laut Prechtl beherrscht die britische Mutante nach wie vor das Infektionsgeschehen. "Eine Auswertung der aktuellen Fälle ergibt einen Anteil von 76 Prozent", so der Pressesprecher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.