03.08.2020 - 12:37 Uhr
SchönseeOberpfalz

Trotz Corona hohe Motivation beim WSV Schönsee

Beim WSV-Schönsee hat Corona einiges durcheinander gewirbelt. Traditionsveranstaltungen abgesagt, Mitgliederversammlung mitten im Sommer und ausgefallene Seefesteinnahmen schmerzen. Trotz allem gibt es reibungslose Vorstandswahlen.

Der WSV baut auf bewährte Mitstreiter. Im Bild das wiedergewählte Vorstandsteam des WSV-Schönsee mit (von rechts in der ersten Reihe) Sepp Zwick, Helmut Kiesl und Herbert Killer sowie den weiteren Vorstandsmitglieder.
von Hans EibauerProfil

Das abgelaufene Vereinsjahr war für den Schönseer Wintersportverein ein Wechselbad der Gefühle: In der Schulaula ließ Herbert Killer, zusammen mit Helmut Kiesl und Sepp Zwick – Mitglied des WSV-Vorstandteams – in der Jahreshauptversammlung das Vereinsgeschehen seit der letzten Mitgliederversammlung im März 2019 Revue passieren.

Kein Schnee und Pandemie

Nach seinen Begrüßungsworten erhoben sich die Mitglieder im Gedenken an Heinrich Weinfurtner, WSV-Pionier und Vorstand in den Anfangsjahren und an Ehrenmitglied Henry Dahms, die beide im zurückliegenden Vereinsjahr verstarben. 2019 bleibt als gutes und erfolgreiches Jahr in Erinnerung, dann legten ein schneeloser Winter und die Corona bedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens viele geplante Aktivitäten lahm. In 2020 kein Anton-Flöttl-Gedächtnis-Langlauf, kein Johannislauf, kein Seefest und Zwangspause für „Run & Fun für Kids“ und „Ich beweg mich“ über mehrere Monate.

WSV kommt wieder in Schwung

Schönsee

„Nach diesem nicht leichten ersten Halbjahr gibt es rückblickend trotzdem viele positive Dinge zu berichten“, meinte Herbert Killer bei seiner Jahresbilanz. Als sich Ende Mai die Lockdown Bremsen lockerten, waren Andrea Spichtinger und Basti Riedl schnell zur Stelle, um mit "Ich beweg mich" als gefragten Fitnessbaustein zu beginnen. Heuer freut sich der WSV schon über kleine Schritte im Gegensatz zum dicht gedrängten Veranstaltungsprogramm in 2019: Domažlice Lauf, Landkreis Lauf, FFW-Fest Stadlern, Johannislauf mit OVL-Cup Abschluss, Bürger- und Seefest, Stubai-Fahrt, Auslieferung der neuen Prinoth Loipenspurmaschine an die Stadtund Winterparty. Nach zwei Terminen in 2020 mit dem Alpin-Skikurs am Arber und dem Skiausflug auf den Klinovec in Tschechien kam es zum Corona Stillstand.

Premiere erst 2021

Ein großes Kapitel im Jahresrückblick von Herbert Killer stand unter der Überschrift „der WSV sagt danke“. Es ist eine lange Liste von Engagierten und Unterstützern, die von der Versammlung verdienten Applaus erhielten. Besondere Erwähnung fanden das Loipenspurteam mit Toni, Hubert und Michael Flöttl, die Übungsleiter, darunter neu Philipp Zilk nach bestandener Prüfung, die Skikursbetreuer, die unermüdlichen Helfer- und Organisationsteams bei den Veranstaltungen, die gesamte Vorstandschaft, Geburtstagsjubilare und die Sponsoren des WSV. Irlbacher Blickpunkt Glas, VR Bank Mittlere Oberpfalz, MMM und Leco gehören auch zu den Sponsoren des auf Initiative von Martin Neudecker schon bis in die Details vorbereiteten 1. Bayern-Böhmen Trial mit Matador Joey Kelly im September. Doch auch hier hieß es für heuer stopp und Verschiebung auf nächstes Jahr am 10. Oktober.

Eigenleistung gefragt

Nach dem Kassenbericht gingen die Vorstandswahlen mit durchweg einstimmigen Voten über die Bühne. Nur der Kreis der Beisitzer erweiterte sich um Martin Neudecker, Philipp Zilk und Simon Holler. Ehrenvorsitzender Hans Eibauer nützte die Gelegenheit, dem Vorstandsteam und der ganzen Vereinsführung für die engagierte Arbeit und den Zusammenhalt zu danken. Bürgermeister Reinhard Kreuzer sagte auf Rückfrage die uneingeschränkte Nutzung des Festplatzes für den Johannislauf zu und kündigte den Baubeginn des Gemeinschaftsgebäudes beim Nordic-Sport-Centrum für Anfang August an. Sepp Zwick appellierte an die Mitglieder, sich aktiv mit der zugesagten Eigenleistung beim Ausbau des Nordic Sport Centrums einzubringen.

Hintergrund:

Neuwahlen

Der einstimmig gewählte WSV-Vorstand für die Jahre 2020/2021: Vorstandsteam: Herbert Killer, Helmut Kiesl, Sepp Zwick; 1. Schriftführer Bastian Riedl; 2. Schriftführer Florian Hauer; 1. Kassier Georg Romeder; 2. Kassier Martin Maier; Beisitzer: Josef Eibauer, Andrea Spichtinger, Stefanie Nesner, Toni Flöttl, Norbert Kopp, Peter Horn, Rainer Schwinger, Hans Käs, Martin Neudecker, Philipp Zilk, Simon Holler, Hans Zilk (Beauftragter Sport) und Jiri Kralovec (Beauftragter Tschechien); Kassenprüfer Andreas Hopfer und Thomas Schiller.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.