07.10.2018 - 14:24 Uhr
SchönseeOberpfalz

Ehrenamt bringt Kiosk in Schwung

Mehrere Vereine aus dem Schönseer Land halten in den Sommermonaten den Kiosk am Moorbad am Laufen. Unter anderem mit Eis, Sandwiches, Kaffee und Kuchen versorgen sie die Gäste. Nach der Badesaison ist Zeit für eine Bilanz.

In den Sommermonaten hielten sie den Kiosk-Betrieb am Moorbad am Laufen. Nun war '"Reste-Essen" mit gemütlichem Beisammensein bei den Gruppierungen "Indienhilfe", "Nachbarschaftshilfe" und "Impuls" angesagt.
von Ludwig HöcherlProfil

Viele Ehrenamtliche aus den Reihen der Vereine "Zukunft in Würde – Indienhilfe" und "Nachbarschaftshilfe im Schönseer Land" sowie der Frauengruppe "Impuls" waren in den heißen Sommertagen im Kiosk am Moorbad aktiv. Wöchentlich, von Montag bis Donnerstag, standen sie im "Büdchen" und erfüllten mit Eis, Pommes, Sandwiches, Getränken oder auch Kaffee und Kuchen die Wünsche vieler Badegäste und Sonnenanbeter.

Selbstverständlich war nun nach der Badesaison, dass sich die Helfer und Unterstützer der drei Gruppierungen im Hutschahaus zu einem kleinen "Reste-Fest" in gemütlicher Runde zusammensetzten. Schließlich müssen ja die Überbleibsel aus Kühlschrank und Gefriertruhe sowie übrige Getränke aufgebraucht werden. Extra angerichtet war für diesen Abend ein Schaschliktopf, in der Fritteuse wurden Pommes gebacken, Kaffee und Kuchen waren vorbereitet.

Bürgermeisterin Birgit Höcherl zog ein positives Fazit über den Einsatz im Kiosk aller Beteiligten, zu denen auch - von Freitag bis Sonntag - Mitglieder des Vereins "Lebensraum Schönseer Land" zählen. Dessen Führung hatte bereits vor kurzem das nicht verkaufte Eis an die Bewohner im Haus Jägerhof gespendet, das von der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen geführt wird. Gabriele Hien, Mitarbeiterin der Hausleitung, bedankte sich für dieses Geschenk am Ausklang des Sommers.

In ihrer Bilanz betonte Bürgermeisterin Höcherl das Engagement der Freiwilligen und erwähnte das anerkennende Echo über diese Einrichtung auf der Freizeitanlage. Indienhilfe, Nachbarschaftshilfe und "Impuls" werden den Reinerlös gemeinnützigen Zwecken zuführen. Der einhellige Tenor dieser Runde war, dass vor allem das Angebot von Kindern und Familien gerne genutzt wurde, wie auch von der "mittleren Generation" zum Treffen in gemütlicher Kaffeerunde. Diese Tatsache ließ dabei vergessen, dass das Personal bei den vielen Kunden dann auch oft ins Schwitzen kam.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.