03.10.2021 - 14:09 Uhr
Schmidtstadt bei EtzelwangOberpfalz

Goldene Hochzeit von Gunda und Karl Appel in Schmidtstadt

Ein halbes Jahrhundert gehen Gunda und Karl Appel ihren Weg gemeinsam und können stolz sein auf das, was ihnen alles gelungen ist.

Das Jubelpaar Gunda und Karl Appel zusammen mit Bürgermeister Roman Berr (rechts) am Tag der goldenen Hochzeit. Haus- und Hofhund Rosi nahm regen Anteil an der Feier.
von Leonhard EhrasProfil

Begonnen hat diese Ehe, als in Högen Tanz angesagt war. Diese Gelegenheit nutzte Karl Appel und fuhr von seinem Heimatort Hirschbach nach Högen zum Sternwirt. Einen ähnlichen Gedanken hatte Gunda Heinl aus Schmidtstadt. Auch sie machte sich auf den Weg, um dort bei Tanz und fröhlicher Stimmung Freizeit zu genießen. So fanden zwei junge Leute zueinander, die sich von Anfang an verstanden. Ihre folgenden Verabredungen bildeten die Basis für die Liebe und ein glückliches Eheleben.

Am 2. Oktober 1971 gaben sie sich in der St.-Ulrichs-Kirche in Kirchenreinbach das Jawort. Das junge Paar übernahm die Landwirtschaft von den Eltern der Braut in Schmidtstadt. Karl Appel war hauptberuflich Bankangestellter, seine Freizeit verbrachte er zusammen mit seiner Ehefrau als Landwirt.

Das Familienglück steigerte sich mit der Geburt des Sohnes und der beiden Töchter. Inzwischen erfreut sich das Jubelpaar an sieben Enkelkindern. 1977 bauten sie sich ein neues Wohnhaus. Als sie 2003 eine moderne Rinderstallung errichteten, war bereits klar, dass Sohn Peter die Landwirtschaft fortführt.

Neben Beruf und Bauernhof engagierte sich Karl Appel 24 Jahre lang als Kirchenpfleger und Kirchenvorstand. Seine Tätigkeit in der Bank nutzte die Freiwillige Feuerwehr Schmidtstadt und übertrug ihm das Amt des Kassiers. Gleichzeitig stellte er seine Hilfe als aktiver Feuerwehrmann bereit. Den Gartenbauverein Schmidtstadt und Umgebung unterstützte die Familie als Mitglied.

Für die Gemeinde Etzelwang übermittelte Bürgermeister Roman Berr Glückwünsche und ein Geschenk zur goldenen Hochzeit, verbunden mit dem Wunsch auf noch viele gemeinsame Jahre.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.