15.10.2021 - 10:23 Uhr
SchmidmühlenOberpfalz

Gartenbauverein Schmidmühlen lässt Ortschaften erblühen

Der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Schmidmühlen wählt einen neuen Vorstand unter Leitung der Vorsitzenden Petra Tischler (Mitte). Mit dabei auch die ausgeschiedenen und verdienten Vorstandsmitglieder Mathilde Kolnhofer, Georg Höfler und Ingrid Vierl.
von Autor POPProfil

Bei der Jahreshauptversammlung des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins Schmidmühlen gab es trotz der Corona-bedingten Veranstaltungsausfälle einiges zu berichten. Mit Spannung wurden die Neuwahlen erwartet. Vorsitzende Petra Tischler gab einen umfassenden Bericht. Der Mitgliederstand ist zwar leicht gesunken, aber dennoch konstant auf relativ hohem Niveau. 2019 zählte der Verein insgesamt 401 Mitglieder, im Jahr 2020 waren es sechs weniger. Dieser Rückgang sei sicher auch darauf zurückzuführen, dass man keinerlei Veranstaltungen habe halten können, meinte die Vorsitzende. Sie äußerte die Hoffnung, dass der Verein mit verschiedenen Aktionen wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und so Mitglieder gewinnen werde.

Der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein ist laut Petra Tischler ein rühriger Verein, dessen Mitglieder sich besonderes für das Ortsbild engagieren. Den Arbeitsschwerpunkt bildete der Blumenschmuck in der Gemeinde, etwa an allen Brücken in Schmidmühlen und Emhof. Ferner wurden in Zusammenarbeit mit dem Bauhof vor der Schmidmühlener Pfarrkirche, in Winbuch und in Emhof die Blumenpyramide und die Blumenkästen bepflanzt und aufgebaut. "Die Gartler haben keine Mühen gescheut, um Schmidmühlen, Winbuch und Emhof aufblühen zu lassen. Ein buntes, blühendes Ortsbild ist eine Visitenkarte, mit der sich eine Gemeinde zeigen kann", resümierte die Vorsitzende. Nach wie vor gut nachgefragt waren die Pflanzenbörsen am alten Bauhofgelände. Dank galt Paul Böhm für die Organisation einer Fahrt in den Truppenübungsplatz Hohenfels. Der Erntedankmarkt mit den Imkern wurde erstmals im Schlossstadel ausgerichtet.

Stellvertretender Bürgermeister Martin Bauer gratulierte dem Verein zu seiner "vorbildlichen und zukunftsweisenden Arbeit". Während vielerorts die Gartenbauvereine ums Überleben kämpften, blühe er in Schmidmühlen richtig auf.

Der neuen Vereinsführung gehören an: Vorsitzende Petra Tischler, Stellvertreter Bernhard Tischler, Kassenverwalterin Bianca Meisinger, Schriftführerin Elke Fleischmann, Beisitzer: Ingrid Vierl, Ingrid Brogl, Traudl Seidenbeck, Stefanie Kretlow, Klaus Langer, Markus Hackl, Michael Eckmeder, Thomas Wagner und Irmi Meyer, Kassenrevisoren Josef Luschmann und Dietmar Kern.

Aus dem Vorstand schieden aus: Mathilde Kolnhofer (25 Jahre Vorstandsmitglied, Georg Höfler (35 Jahre Vorstandsmitglied, davon von 1986 bis 2017 Zweiter Vorsitzender), Rudi Leitz (25 Jahre Vorstandsmitglied), Ingrid Vierl (von 1992 bis 2021 Schriftführerin oder Kassenverwalterin), Alfred Reindl (von 2015 bis 2021 Vorstandsmitglied).

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.