04.01.2021 - 12:34 Uhr
SchirmitzOberpfalz

"Ein komisches Jahr 2020": Pfarrei Schirmitz blickt zurück

Der Jahreswechsel in der Pfarrei Schirmitz ist von einem besinnlichen Gottesdienst am Silvesterabend und einem festlichen Neujahrshochamt geprägt. Pfarrer Stohldreier blickt auf "komisches Jahr 2020" zurück.

von Norbert DuhrProfil

"Am letzten Tag des Jahres spüren wir, wie uns die Tage in der Hand zerrinnen und wie endlich unser Leben ist. Nur Gott bleibt und gibt uns Halt und Sicherheit. Ihm wollen wir unser Leben auch im neuen Jahr 2021 anvertrauen." Mit diesen Worten eröffnete Pfarrer Thomas Stohldreier des Jahresschlussgottesdienst am Silvesterabend.

Der Seelsorger blickte bei der Predigt auf ein "komisches Jahr 2020" zurück, das von der Corona-Pandemie beeinträchtigt wurde und viele Fragen in den Abläufen des Lebens jedes einzelnen Menschen aufgerufen habe. Er äußerte die Hoffnung, dass das Jahr neben zahlreichen negativen Erlebnissen auch positive Erfahrungen und Höhepunkte gebracht habe. Der Geistliche forderte die Gläubigen dazu auf, das verflossene Jahr in einer Meditation, die von Wolfgang Ziegler mit dezentem Orgelspiel unterlegt war, vor Gott zu bringen.

Der Pfarrer sagte am Schluss der Betrachtung: "Wir danken Gott für alle guten Gaben des letzten Jahres sowie für den Beistand in schweren Stunden. Er möge unsere Lebenszeit auch in der Zukunft segnen." In den Fürbitten wurde an 24 Taufen, 19 Erstkommunionkinder, zwei Hochzeiten und 33 Sterbefälle im Pfarrjahr 2020 erinnert. Mit dem gemeinsam gesungenen "Großer Gott, wir loben Dich" klang die letzte Messe 2020 aus.

Das neue Jahr begrüßte die Pfarrei einen Tag später mit einem festlichen Hochamt. Pfarrer Stohldreier rückte in seiner Neujahrsansprache das Ja-Wort der Gottesmutter in den Vordergrund. Sie habe dabei voll auf Gott gebaut. Der ausdrückliche Dank des Priesters galt am Ende allen Frauen und Männern, die das Leben der Kirchengemeinde 2020 mitgetragen haben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.