06.09.2020 - 11:06 Uhr
SchirmitzOberpfalz

Bei der Kirwa hat es gefunkt

Schirmitzer Ehepaar Maria und Norbert Duhr feiert Goldene Hochzeit. Die beiden erneuern ihr Eheversprechen.

Erneuerung des Eheversprechens mit Pfarrer Stolldreier
von Redaktion ONETZProfil

„Erfüllte 50 Jahre sind ein kostbarer Schatz und die Erinnerungen daran das Gold einer Beziehung.“ Ihr Jubiläum der Goldenen Hochzeit begingen am Samstag Maria und Norbert Duhr zusammen mit den engsten Verwandten in einem Dankgottesdienst in der Kirche St. Jakobus. Pfarrer Thomas Stolldreier, der schon vor 25 Jahren am Tag nach seinem Dienstantritt in Schirmitz mit dem Ehepaar dessen Silberhochzeit feiern konnte, betonte in seiner Ansprache, dass ihre Heiratsentscheidung die beste ihres Lebens gewesen sei. Beide Ehepartner hätten das Zeitungswesen gemeinsam, wobei er Norberts objektive und positive Berichterstattung besonders hervorhob. Indem sie einander die Hände reichten, umwunden mit der Stola, wurde das Eheversprechen erneuert und die Eheleute gesegnet.

Das Jubelpaar hatte sich zur Kirchweih 1968 im Tanzlokal Heigl „Unter 1000 Sternen am Waldnaabstrand“ kennen und lieben gelernt. Die standesamtliche Trauung erfolgte am 28. August 1970 im Alten Rathaus in Weiden und tags darauf die kirchliche Eheschließung in Weiden Herz-Jesu durch Stadtpfarrer Johann Rösch. Vier Jahre später zog das Paar nach Schirmitz. 1972 war den beiden Tochter Susanne geboren worden, die mit Ehemann Markus Schmelmer auch in der Gemeinde wohnt. Die gebürtige Weidenerin Maria Duhr, von Beruf gelernte Einzelhandelskauffrau, war zunächst zehn Jahre bei Hertie und danach 25 Jahre als Texterfasserin und Korrektorin beim „Neuen Tag“ beschäftigt. Ihr Mann, kaufmännischer Angestellter startete bei der Verwaltung der Stadtwerke Weiden, ehe er 1972 für 30 Jahre an jene der Gemeinde Schirmitz wechselte. Seit Bildung der Verwaltungsgemeinschaft leitete er dort das Standesamt. Norbert Duhr arbeitet in der Pfarrei und in zahlreichen Vereinen mit, erhielt 2006 für sein immenses Engagement die silberne Bürgermedaille überreicht und ist mittlerweile seit seinem 18. Lebensjahr bereits 58 Jahre lang geschätzter Berichterstatter für den „Neuen Tag“.

Eines der vielen gemeinsamen Hobbys des Jubelpaares war die Erkundung Europas mit dem Wohnmobil. Nun müssen die Eheleute aus gesundheitlichen Gründen etwas kürzer treten, fühlen sich aber ansonsten sehr wohl. Verwandte und Freunde überbrachten ihnen ihre Glückwünsche, darunter auch 2. Bürgermeister Josef Robl als Vertreter der Gemeinde. Für das Ehepaar erwies sich dieser Jahrestag ihrer Hochzeit mit der kirchlichen Zeremonie als Dank gegenüber Gott und einem anschließenden Festmahl als Höhepunkt im Leben.

Das Jubelpaar Maria und Norbert Duhr (Bildmitte) mit Tochter Susanne und ihrem Ehemann Markus Schmelmer und weiteren Verwandten
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.