23.07.2019 - 16:57 Uhr
Oberpfalz

Safran macht die Sauce gut

Lauch, Möhren, Sellerie, Zwiebeln und eine Prise gemahlener Safran, Wein und Sahne machen eine aromatisch-cremige Sauce. Dazu passen Seeteufel-Medaillons.

Das appetitliche Gelb der Sauce bewirkt der Safran. Dazu gibt es gebratenen Seeteufel.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung: Die Zitronen auspressen. Die Seeteufelfilets in etwa 65 Gramm große Medaillons schneiden. Salzen, pfeffern und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Medaillons in Mehl wenden und im heißen Olivenöl von beiden Seiten zirka vier Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und warmstellen.

Die Zwiebel, Möhren und Sellerie schälen und würfeln. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Das Gemüse im Bratfett fünf Minuten unter ständigem Rühren schmoren. Mit etwas Mehl bestreuen. Den Weißwein und die Sahne angießen, den Safran zugeben und die Sauce etwas einreduzieren.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu den gebratenen Fischmedaillons servieren. Die dem gehackten Dill garnieren. (dt)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Seeteufel in Gemüse-Safran-Sauce

Zutaten:

800 Gramm Seeteufelfilet

2 Zitronen

Salz

Pfeffer

120 Gramm Mehl

6 Esslöffel Olivenöl

1 Zwiebel

2 Möhren

100 Gramm Knollensellerie

1 Lauchstange

200 Milliliter Weißwein

150 Milliliter Sahne

1 Prise gemahlener Safran

2 Esslöffel frisch gehackten Dill

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.