01.09.2021 - 10:23 Uhr
RiedenOberpfalz

SPD-Ortsverein Rieden-Vilshofen ehrt langjährige Mitglieder

Der SPD-Ortsverein Rieden-Vilshofen ehrt langjährige Mitglieder (von links): Gerhard Schnabel, Otto Schötz, Alois Flierl, Richard Holler, Maria Holler, Vorsitzender Georg Söldner, Stefan Mesarosch und Bundestagskandidat Johannes Foitzik.
von Externer BeitragProfil

Für ihre langjährige Treue zur SPD wurden bei der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Rieden-Vilshofen zahlreiche Mitglieder geehrt. Daneben standen die Berichte aus der täglichen Arbeit in der Gemeinde auf dem Programm.

In seinem Bericht ging Vorsitzender Georg Söldner auf die Einschränkungen durch die Coronakrise ebenso ein wie auf die Veranstaltungen und aktuellen Themen in der Gemeinde Rieden. Im Vorfeld der Bundestagswahl machte er deutlich, dass die SPD aus Umweltschutzgründen auf eine Vielzahl von Plakaten verzichtet habe – "im Gegensatz zu anderen Parteien und Vereinigungen, die allein im Bereich der Ampelkreuzung in Rieden je sechs Plakate aufgehängt haben".

Der SPD-Direktkandidat für den Wahlkreis 232, Johannes Foitzik, der auch die Ehrungen vornahm, gab einen kurzen Abriss über die geleistete Arbeit und die bevorstehenden Aufgaben. Er ging dabei auf die Große Koalition ein. Zunächst eine „schwere Geburt“, habe laut Bertelsmann Stiftung die SPD aber 82 Prozent ihrer Ziele umsetzen können. Foitzik versicherte, er stehe für Soziales und Solidarität.

Hintergrund:

Ehrungen

  • 40 Jahre Mitgliedschaft: Lydia Anders, Elfriede Hollweck, Alois Flierl, Richard Holler, Alfred Reichert, Otto Schötz, Gerhard Schnabel und Georg Söldner
  • 25 Jahre: Renate Klieber, Herbert Landau und Stefan Mesarosch
  • 10 Jahre: Maria Holler, Regina Schnabel und Peter Tschamler

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.