29.06.2021 - 11:55 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Kleine Piraten unterwegs in Pullenreuth

Eine große Schatzkiste wartete auf die Steinwaldzwerge vom Kinderhaus Steinwaldzwerge.
von Autor TWGProfil

Der Elternbeirat hatte sich eine Aktion für die Steinwaldzwerge einfallen lassen: Es begann für alle Kindergartenkinder mit einer Flaschenpost von Piratenkapitän Karsten Kabeljau: Er war auf allen sieben Weltmeeren gefürchtet, hat viele Abenteuer erlebt, jeden Kampf gewonnen und unzählige Schätze gesammelt. Mittlerweile war er leider alt geworden, sein Holzbein ziemlich morsch, der Säbel stumpf und sein Schiff, die fliegende Seegurke, hatte mehrere Löcher. Nun suchte er einen würdigen Nachfolger, dem er seine Schatzkiste hinterlassen konnte. Er hatte gehört, dass es im Kinderhaus Steinwaldwerge die mutigsten, schlausten und stärksten Piraten weit und breit gab. Schon begann für die Buben und Mädchen die spannende Schatzsuche durchs Dorf. Zuerst mussten sie über eine gefährliche Hängebrücke, die über die "Teufelsschlucht" führte, balancieren. Weiter ging es in die "Grüne Mitte" zum Dosenschießen. Hier war der "Düstersumpf", in dem es vor Ungeheuern wimmelte, und die Kinder mussten sich mit Kanonenkugeln den Weg freischießen. Danach ging es weiter zum Fische angeln. Als die Kinder die vier Rätsel im Irrgarten gelöst hatten, wartete am „Waldsofa“ eine große Schatzkiste gefüllt mit Brotzeit, Getränken und einem Piratenpuzzle. Auch an die Krippenkinder hatte der Elternbeirat gedacht: Für sie ging es mit ihren Erzieherinnen im Krippengarten auf Schatzsuche, auch dort wartete eine prall gefüllte Schatztruhe.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.