04.07.2021 - 13:03 Uhr
PullenreuthOberpfalz

Bilder-Ratespaß mit Johann Spörrer begeistert Pullenreuther Senioren

Bürgermeister Hubert Kraus bedankte sich bei Sandra Pinzer und Johann Spörrer (von rechts) für Organisation und Durchführung des ersten Seniorennachmittags nach dem coronabedingten Lockdown.
von Werner RoblProfil

Die Pullenreuther Senioren können sich wieder treffen. Den Auftakt nach dem coronabedingten Lockdown machte ein Fotorätsel im Feuerwehrhaus. Dort konnte man auch kleine Preise einheimsen.

„Ich hätte so viele Ideen, die derzeit aber nicht umzusetzen sind“, klagte noch vor wenigen Wochen die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Pullenreuth, Sandra Pinzer. Dass die Haiderin in den Startblöcken nur darauf wartete loszulegen, zeigte sich beim Foto-Quiz im Feuerwehrhaus. Die Rätselbilder stellte Johann Spörrer zur Verfügung, der sich auch als Quiz-Leiter vorstellte. Mit dem 28-teiligen Bilderspaß, der manchmal auch für Kopfzerbrechen sorgte, hatten Pinzer und Spörrer voll ins Schwarze getroffen.

In Puzzleteilen abgearbeitet wurden Bekanntes, weniger Bekanntes und kurz angespielte Lieder. In den Mittelpunkt des ersten Senioren-Nachmittags nach langer Pause rückten unter anderem der Rauhe Kulm, die Burg Waldeck, das Waldnaabtal oder die Kappl bei Waldsassen. Deutlich schwieriger zu erraten war die Aufnahme, die Johann Spörrer beim Beschlagen von Kühen geschossen hatte. Deutlich leichter taten sich die Teilnehmer bei einem Foto mit dem Pullenreuther Bürgermeister Hubert Kraus. Dank der Unterstützung durch die Pullenreuther Nachbarschaftshilfe und Sandra Pinzers Köstlichkeiten von der Kuchentheke wurde aus dem Ratevergnügen eine runde Sache.

Erleichtert darüber, dass sich die Senioren – wenn auch unter Auflagen – wieder treffen dürfen, war auch Hubert Kraus. „Ich bedanke mich bei der Nachbarschaftshilfe, Sandra Pinzer und Johann Spörrer für die Organisation.“ Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ richtete er zudem an die Feuerwehr, die die Räume zur Verfügung gestellt hatte.

Ab 3. August dürfen sich Senioren wieder auf das beliebte Gedächtnistraining freuen. Die Veranstaltung findet im Vierwochenrhythmus dienstags ab 14 Uhr statt. Die Hygienemaßnahmen werden eingehalten, informierte Seniorenbeauftragte Sandra Pinzer gegenüber Oberpfalz-Medien. Anmeldungen nehmen Pinzer (Telefon 0 92 34 / 69 48) und Uschi Malzer (Telefon 0 92 34 / 10 11) entgegen. Angeboten, um bequem zur Veranstaltung und wieder nach Hause zu kommen, wird auch ein Fahrdienst, den die Nachbarschaftshilfe Pullenreuth auf die Beine stellen wird.

Johann Spörrer hatte die Bilder vorbereitet. Der Pullenreuther führte als Quizmaster auch durch den Rate-Nachmittag im Feuerwehrhaus.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.