26.07.2021 - 14:25 Uhr
Pruihausen bei KönigsteinOberpfalz

Rettungskräfte holen abgestürzten Kletterer aus Steinbergmassiv

Ein 42-jähriger Mann aus dem Landkreis Regensburg ist im Steinbergmassiv nahe Königstein im Landkreis Amberg-Sulzbach abgestürzt. Bergwacht und Feuerwehr retteten den Kletterer aus der Wand bei Pruihausen.

von Jürgen LeißnerProfil

Zu einem Unfall im Steinbergmassiv zwischen Pruihausen und Breitenstein bei Königstein wurde am Montag, 26. Juli, um 10.45 Uhr eine Vielzahl an Rettungskräften alarmiert. Ein Kletterer war aus rund vier Metern Höhe in die Tiefe gestürzt. Dabei hatte er sich mittelschwere Verletzungen zugezogen. Sein Geburtstagsausflug endete für den 42-Jährigen aus dem Landkreis Regensburg im St.-Anna-Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg. Den Notruf hatte ein Freund, der mit dem Geburtstagskind unterwegs war, abgesetzt.

Die Feuerwehr aus Königstein war als erste an der Einsatzstelle. Die Bergwachten aus Amberg und Sulzbach-Rosenberg waren ebenfalls nach kurzer Zeit vor Ort. Sie retteten den gestürzten Kletterer mit einer Gebirgstrage aus dem unwegsamen Gelände und übergaben ihn an einem Feldweg zur weiteren medizinischen Versorgung an den bereitstehenden Notarzt und Rettungsdienst vom Bayerischen Roten Kreuz.

Im Einsatz war die Feuerwehr aus Königstein mit neun Mann. Die Bergwacht mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen. Die Einsatzleitung lag in den Händen des diensthabenden Einsatzleiter Bergwacht Oberpfalz Mitte, Jonas Bogner. Als Einsatzleiter Rettungsdienst war Markus Kellner aus Königstein an die Einsatzstelle geeilt. Eine Streife der Polizeiinspektion Auerbach war zur Unfallaufnahme vor Ort.

Bergwacht rettet abgestürzte Frau bei Happurg

Happurg

Rettungsaktion in einem Waldgebiet bei Neukirchen

Neukirchen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.