28.12.2020 - 11:04 Uhr
PressathOberpfalz

Sternsinger müssen zuhause bleiben: Pfarreiengemeinschaft Pressath-Schwarzenbach-Burkhardsreuth bittet um Spenden

Wie gerne würden die Sternsinger an Dreikönig die Häuser besuchen! Sie gehören genauso zur Weihnachtszeit wie Christbaum, Christmette oder Neujahr-Wünschen.

So kennt man sie: die Sternsinger bei der Aussendung vor einem Jahr. Wie so vieles in diesen Zeiten, so hat auch diese Aktion unter der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen zu leiden.
von Martin GraserProfil

Die Corona-Pandemie macht diese Aktion aber für alle gefährlich und schwierig. Das bedeutet, dass die Sternsingeraktion anders ablaufen muss.

Die Pfarreiengemeinschaft Pressath-Schwarzenbach-Burkhardsreuth bittet deshalb um Unterstützung für dieses wichtige Hilfsprojekt für bedürftige Kinder. Spenden können im verschlossenen Umschlag in die an den Kirchenausgängen bereitstehenden Körbe gelegt oder auch auf die Konten der jeweiligen Pfarreien mit dem Verwendungszweck „Sternsinger“ überwiesen werden.

Auf die Aufkleber mit dem Segenswunsch "C + M + B" für "Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus" muss aber niemand verzichten: Sie liegen am Schriftenstand der einzelnen Pfarrkirchen bereit und können dort mitgenommen werden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.