05.11.2018 - 16:27 Uhr
PressathOberpfalz

Schützenmeister sind Meisterschützen

Nur gute vier tausendstel Millimeter entscheiden über die Frage: Metall- oder Wurstkette? Beim Königsschießen schaffen Kay Müller und sein Stellvertreter Normen Schulz von der Schützengesellschaft "Eichenlaub" den majestätischen Schuss.

Mit den Pressather Königsketten dürfen sich heuer (sitzend von links) Dennis Fürst, Daniela Schmeller, Kay Müller, Stefanie Neumann und Dominik Ermer schmücken. Im Namen der Stadt gratulierte zweiter Bürgermeister Max Schwärzer (hinen links neben Normen Schulz). Hinten rechts Hubert Schulze. Bild: bjp
von Bernhard PiegsaProfil

Ein Schützenmeister muss auch ein Meisterschütze sein. Dass Kay Müller und sein Stellvertreter Normen Schulz diese Amtsvoraussetzung erfüllen, bewiesen sie beim Königsschießen mit je einem majestätischen Schuss in der Luftgewehrklasse.

Mindestens ebenso erfreulich wie die frisch errungene Königswürde war für "Kay I.", seinen "Mitregenten" Schulz und den übrigen "Hofstaat" jedoch, dass die Zeit des "Zessauer Exils" ihrem Ende entgegengeht. "Unser Königsschießen 2019 wird wieder in unserem Schießstand im renovierten Haus der Vereine ausgetragen, und wir hoffen, dass sich daran wieder so viele Sportfreunde beteiligen werden wie in diesem Jahr", kündigte Vereinschef Müller bei der Königsfeier im DJK-Heim an. Dem Zessauer Patenverein, der den Pressather Schützengeschwistern seit 2015 sportliches Asyl gewährt hatte, galt Müllers Dank: "Das war eine tolle Geste von euch."

Ein Dankeschön richtete er auch an alle, die an der Organisation des Wettbewerbs und vieler weitere Vereinsaktivitäten dieses Jahres mitgewirkt hatten. Erfreulich sei nicht zuletzt die starke Beteiligung der Jugendabteilungen beim Wettbewerb und bei der Feierstunde. Wohl den meisten Beifall heimste Altmeister Hubert Schulze ein: Gleich sechs Mal rief ihn das Schützenmeisterduo nach vorn, um ihm zu den Vereinsmeistertiteln der Luftpistolenschützen und der Bogenschützen-Masterklasse der Männer, zur Jagdscheibe sowie zu drei dritten Plätzen in anderen Wettbewerben zu gratulieren. Verblüfft war Normen Schulz vor allem über Schulzes Sieg an der Luftpistole: "Ein einziges Mal im Jahr schießt er in dieser Waffengattung und nimmt sich sogar noch vor, sich keine Mühe geben zu wollen - und dann so etwas."

Erfolgreich an der Luftpistole war auch Kay Müller, der in dieser Disziplin den Vizekönigstitel hinter Dennis Fürst holte. Fürst brauchte nicht nur Königskettenmetall zu tragen, er sicherte sich zudem den zweiten Rang im Jugendkönigswettstreit nebst schmackhafter Wurstkette. Die reichste Titelernte unter den Schützinnen brachte Daniela Schmeller ein, die zum dritten Mal in Folge zur Schützenliesl und damit zur "Kaiserin" ausgerufen wurde.

Überdies errang sie die "Brezenkönigswürde" der Bogenschützinnen sowie die Vereinsmeisterinnentitel der Luftpistolenschützinnen und der Bogensport-Masterklasse der Frauen. In den Kreis der "Regenten" aufgenommen wurden außerdem Stefanie Neumann (Bogen) und Dominik Ermer (Jugend). Im Namen der Stadt lobte zweiter Bürgermeister Max Schwärzer die Arbeit des "gut auf den Füßen stehenden" Vereins, dem er für seine Geduld während der langen Zeit des Vereinshaus-Umbaus dankte. Für 2019 versprach Schwärzer, eine Ehrenscheibe zu stiften.

Könige und Sieger:

Schützenkönig (Luftgewehr):Kay Müller (236,7-Teiler); Normen Schulz (241); Wolfgang Fraunholz (421).Schützenliesel:Daniela Schmeller (517-Teiler); Marianne Späth (658); Christine Kormann (918). Luftpistolenkönig:Dennis Fürst (1093-Teiler); Kay Müller (1651); Hubert Schulze (2047). Jugendkönig Luftdruckwaffen: Dominik Ermer (424-Teiler); Dennis Fürst (1194,4); Lukas Schmid. Bogenkönig: Stefanie Neumann (1888,2-Teiler); Georg Fuchs (2351,6); Daniela Schmeller (3146,7).Vereinsmeister:Gerhard Völkl (Herren Luftgewehr, 86 Ringe); Hubert Schulze (Herren Luftpistole, 86 Ringe, und Masterklasse männlich Bogen, 288 Ringe); Marianne Späth (Damen Luftgewehr, 88 Ringe); Daniela Schmeller (Damen Luftpistole, 65 Ringe, und Masterklasse Bogen weiblich, 263 Ringe).

Dominik Ermer (Jugend Luftgewehr, 74 Ringe); Andreas Meier (Herren Bogen, 265 Ringe); Stefanie Neumann (Damen Bogen, 212 Ringe); Bruno Murr (Senioren Bogen, 222 Ringe); Lukas Schmid (Schüler Bogen männlich, 221 Ringe); Jule Krauthahn (Schüler Bogen weiblich, 149 Ringe); Angélique Dorner (Jugend Bogen, 145 Ringe); Martina Schmid (Langbogen, 173 Ringe). Jagdscheibe:Hubert Schulze (28 Ringe). Glücksscheibe:Thomas Busch (27-Teiler). (bjp)

Groß war die Zahl der Teilnehmer an der Vereinsmeisterschaft der Pressather Schützengesellschaft. Bild: bjp

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.