05.04.2021 - 09:58 Uhr
PressathOberpfalz

Österliche Dekoration in der Pressather Stadtpfarrkirche wieder eine richtige Augenweide

Hochfeste in der Kirche sind ganz gewiss auch Glücksmomente für Stadtpfarrer Edmund Prechtl – insbesondere, wenn es ums Dekorieren geht. Denn da ist der Geistliche in seinem Element. Das zeigt sich einmal mehr zum Osterfest.

„Jesus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!“ Das wird zu Ostern auch in der geschmückten Pfarrkirche St. Georg deutlich. Stadtpfarrer Edmund Prechtl, tatkräftig unterstützt unter anderem von Richard Wolf, Anita und Reiner Müller, Ruth Baur sowie Mesnerin Alexandra Ermer, beweist zu den kirchlichen Hochfesten immer wieder aufs Neue sein Händchen fürs Dekorieren.
von Martin GraserProfil

Die Pfarrkirche St. Georg ist in diesen Tagen erneut das Ziel zahlreicher Besucher: um zu sehen und zu staunen, wie schön das Gotteshaus geschmückt ist. Man weiß gar nicht, wohin man zuerst hinsehen soll, denn die Vielfalt der Blumenarrangements und des verwendeten Dekorationsmaterials ist einfach überwältigend, so die einhellige Meinung der Anwesenden. Zum Glück gibt es immer wieder Helfer, auf die Stadtpfarrer Edmund Prechtl dabei bauen kann. Ohne sie wäre das alles gar nicht umsetzbar.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.