17.11.2020 - 10:36 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Taizé-Gebet in Poppenrichter Kirche vermittelt Zuversicht

Die Pfarrei St. Michael Poppenricht hat zum Taizé-Gebet in die stimmungsvoll beleuchtete Kirche eingeladen.

Dass ein Taizé-Gebet auch unter Corona-Bedingungen möglich ist, hat das Jugendvesperteam der Pfarrei St. Michael Poppenricht gezeigt. Nur zwei Instrumente, E-Piano und Gitarre, kamen zum Einsatz. Die Musik lud die Gläubigen zum Zuhören und Sich-fallen-lassen ein. Auch wenn das gemeinsame Singen nicht in gewohnter Form möglich war, so erzeugten doch reduzierter Gesang, Gebete und Zeiten der Stille eine Taizé-Atmosphäre. Das warme Kerzenlicht in der abgedunkelten Pfarrkirche trug das Seine dazu bei. Johanna Böhm, Paula Schulz, Paula Nerb, Leni Engelhardt und Felicitas Roidl trugen die Gebete vor, in denen viel von Hoffnung und Zuversicht die Rede war. Zahlreiche Besucher nutzten das geistliche Angebot zum Nachdenken und Runterkommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.