Gebürtige Pittersbergerin Klosterschwester Himeria (Margareta Schanderl) verstorben

Nach längerer Krankheit verstarb in Mallersdorf Ordensschwester Himeria (Margareta Schanderl), eine gebürtige Pittersbergerin.
von Autor GMProfil

Der Lebensweg von Klosterschwester Himeria Lebensweg von der Ordensgemeinschaft der Armen Franziskanerinnen von der Heiligen Familie zu Mallersdorf ist mit 90 Jahren zu Ende gegangen. Eine langjährige Krankheit und das Alter hätten ihr Leben immer beschwerlicher, nun habe Gott sie heim in sein himmlisches Reich geholt, schreibt Generaloberin S.M. Jakobe Schmid.

Schwester Himeria war eine geborene Pittersbergerin, sie kam als Margareta Schanderl 1931 als zweites von sieben Kindern in einer Bauernfamilie zur Welt. Ihre Volksschulzeit fiel in die Kriegsjahre. Nach der Berufsschule arbeitete sie in der Küche des Krankenhauses in Pfaffenhofen, eignete sich dort Kochkenntnisse an. In dieser Zeit erwachte auch ihr Wunsch, Ordensschwester zu werden.

Im September 1955 trat sie in die Ordensgemeinschaft in Mallersdorf ein. Ihre Einkleidung erfolgte 1957 im Mutterhaus, damals erhielt sie auch ihren Schwesternnamen Himeria. Etliche Arbeits- und Schwesternjahre im Küchen- oder Pflegebereich außerhalb Mallersdorf folgten. Am 27. Oktober 1960 legte sie im Mutterhaus ihre Profess ab. Ihre Einsatzorte waren dann Reisbach, Memmingen, in Regensburg bei den Domspatzen oder das Kneippkurhaus St. Josef in Bad Wörishofen, wo sie ab 1974 für das Wohl der Kurgäste sorgte.

1990 kehrte Schwester Himeria in das Schwesternheim St. Maria in Mallersdorf zurück und machte sich in der Wäscheabteilung nützlich. Ab 2007 bedurfte sie aus gesundheitlichen Gründen zunehmend selbst der Pflege. "Mit Geduld ertrug sie ihre menschliche Schwäche", schreibt die Oberin. Über den guten Kontakt zu ihren Pittersberger Angehörigen habe sie sich stets sehr gefreut. Beerdigt wurde Schwester Himeria nun im Mallersdorfer Klosterfriedhof.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.