08.07.2020 - 12:39 Uhr
PirkOberpfalz

Kein Start im August: Verein sagt Pirker Zoigltour ab

Und noch ein "Coronaopfer": Die Radtourenfahrt (RTF) Pirker Zoigltour und der Radmarathon „Grenzerfahrung“ werden im August nicht gestartet. Gründe gibt es einige.

Weit über 1000 Radfahrer aus ganz Deutschland sind enttäuscht: Die Pirker Zoigltour und der Radmarathon Grenzerfahrung können wegen der Coronapandemie nicht stattfinden.
von Ernst FrischholzProfil

Der Veranstalter VC Concordia (VCC) Pirk hat sich die Absage der Zoigltour und des Radmarathons Grenzerfahrung, beide geplant am 9. August, nicht leicht gemacht. Zum ersten Mal nach 21 Jahren wird pausiert.

"Wir bedauern es sehr, dass wir nach 21 Jahren Rundfahrt diesen Schritt gehen müssen", sagt Vorsitzender Alexander Radlbeck. Tourleiter Peter Maciejewski habe sich in den letzten Wochen viele Gedanken zu verschiedenen virussicheren Konzepten gemacht. Auch eine Anpassung der Radmarathonstrecke ausschließlich auf deutschem Gebiet sei in der Überlegung gewesen. "Aber am Ende standen wir aber immer wieder vor Problemen", erklärt Radlbeck und schildert die Zwickmühle, in der die Concordia Pirk steckt: Einerseits hätte der Verein höhere Ausgaben gehabt, um Hygienevorschriften einzuhalten, andererseits aber wäre die Veranstaltung wohl nur mit einer deutlich niedrigeren Teilnehmerzahl überhaupt möglich gewesen, da Großveranstaltungen weiterhin bis Ende Oktober 2020 verboten sind. "Und was machen wir, wenn dann doch noch eine kurzfristige Absage notwendig wäre?"

Deshalb zieht Concordia Pirk nun notgedrungen endgültig die Reißleine und sagt die Radveranstaltungen am 9. August ab. "Schlechtwetter hat uns in den letzten zwei Jahrzehnten nicht umgehauen, aber das Virus hat's geschafft", äußert Radlbeck enttäuscht. Aber der Verein sei sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung als Veranstalter bewusst und meint, das Risiko wäre für Helfer und Teilnehmer einfach zu groß gewesen. Zudem wäre mit den geltenden Abstandsregeln wohl nicht die gewohnte Stimmung aufgekommen, vermutet Radlbeck.

Umso mehr freue sich der Verein nun auf die nächste Pirker Grenzerfahrung und Zoigltour am 8. August 2021. Radlbeck ist optimistisch, dass diese Tour dann wieder wie gewohnt stattfinden wird.

Allerdings hält der Verein am Pirker Einzelzeitfahren fest. Nur der Termin verschiebt sich von Juni auf Oktober. Das Datum soll bekanntgegeben werden, sobald es für die Durchführung stabile Rahmenbedingungen gibt. Der Lauf- und Nordic-Walking-Treff sowie der Mountainbike-Treff laufen mit eigenem Hygieneschutzkonzept. Der Rennradtreff wurde an die Corona-Situation angepasst. Ausschließlich Vereinsmitglieder können sich bei den von den Guides vorgeschlagenen Touren anmelden. Damit sind sie automatisch registriert und akzeptieren auch das dafür notwendige Hygieneschutzkonzept. Die Gruppengröße ist aktuell auf sechs Personen begrenzt. Nach dem disziplinierten Anlauf in den vergangenen Wochen plant man die Erhöhung der maximalen Gruppengröße auf bis zu zehn Personen.

Ein Eindruck von der letztjährigen Pirker Zoigltour:

Pirk
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.