06.07.2020 - 11:22 Uhr
PirkOberpfalz

Autobahn 93: Betrunken in Leitplanke geschleudert

1,5 Promille im Blut und trotzdem hat sich ein 20-Jähriger hinter das Steuer seines Renault gesetzt. Die Folge: Ein schwerer Unfall auf der Autobahn 93 und strafrechtliche Konsequenzen für den Fahrer.

Ein junger Mann hat Montagnacht die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Auto schleudert über die A93.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Am Montag gegen 1.30 Uhr befuhr ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Schwandorf mit seinem Renault die A93 in nördlicher Richtung. Auf Höhe Pirk verlor er laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache - die Fahrbahn war trocken - die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in die Mittelschutzplanke. Nach mehreren Drehern blieb das Auto auf der rechten Fahrspur liegen. Eine Zeugin verständigte die Rettungskräfte. Der Fahrer war noch ansprechbar, fiel aber beim Eintreffen der Helfer in Ohnmacht und musste intubiert werden.

Da es im Fahrzeug stark nach Alkohol roch, wurde im Klinikum Weiden ein Blutschnelltest angeordnet, der einen Wert von über 1,5 Promille ergab. Noch Stunden nach dem Unfall war der Fahrer in medizinischer Behandlung, heißt es im Polizeibericht. Der Führerschein des jungen Mannes wurde beschlagnahmt und das Fahrzeug auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Schaden liegt laut Polizei im hohen vierstelligen Bereich.

Gruppen-Gerangel am Oberen Markt in Weiden

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.