18.11.2020 - 10:17 Uhr
PirkOberpfalz

25 Fußbälle für Pirker Schüler als Ersatz für ein Ständchen

Sie freuen sich über die Spende aus München, die jungen Musiker aus der Bläserklasse mit ihrer Leiterin Kerstin Kiener (links) sowie Rektorin Claudia Piehler und stellvertretendem Schulleiter Matthias Werner (rechts).
von fsbProfil

Die Bläserklasse der Pirker Josef-Faltenbacher-Schule darf doch spielen, aber diesmal mit Bällen. Als vor gut vier Wochen Kultus-Staatssekretärin Anna Stolz die Josef-Faltenbacher-Schule besuchte, um offiziell die Nistkastenaktion ihres Parteikollegen, Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt, für die nördliche Oberpfalz zu starten, sollten die Gäste musikalisch empfangen werden. Doch weil schlechtes Wetter einen Auftritt im Schulhof verhinderte und dieser in der Pausenhalle wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen kurzfristig nicht möglich war, musste das Ständchen ausfallen. Dabei hatten die Musiker der Bläserklasse, die einzige im Schulamtsbezirk, intensiv dafür geprobt und standen mit ihren Instrumenten bereit. Aber um die Enttäuschung zu mildern, lud der Landtagsabgeordnete die Bläserklassen der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe für die Zeit nach Corona zu einem Besuch bei ihm im Landtag ein.

Auch die Staatsekretärin, die diese drei besonderen Klassen unbedingt nächstes Jahr aufsuchen will, versprach den Schülern als Ausgleich für die entfallene Aufführung einen Fußball. Nun löste sie dieses Versprechen ein. In einem Brief an die Rektorin dankte sie für den schönen Empfang, die interessanten Gespräche und den Einblick, der ihr in die Schule gewährt wurde. Der entfallene besondere musikalische Beitrag sei für die Schüler immer auch ein Stück weit enttäuschend, doch sie wolle die Rektorin auf dem Weg bestärken, bei diesen für die nötige Sensibilität zu werben und ein entsprechendes Verhalten konsequent einzufordern. Als kleinen Ausgleich für die Mühen gab es von ihr für die Bläserklassen 25 bunte Fußbälle, die natürlich mit Begeisterung entgegengenommen wurden,

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.