22.02.2019 - 14:29 Uhr
PfreimdOberpfalz

Pfreimd erneut Faschingshochburg

Konzentriert und intensiv: mit diesem Worten lässt sich der Fasching 2019 in Pfreimd zusammenfassen. Von "Unsinnigen Donnerstag" bis Faschingsdienstag ist einiges los.

Die Pfreimder Werbegemeinschaft steht schon in den Startlöchern: Mit dem Gaudiwurm bietet sie jedes Jahr am Faschingsdienstag ein grandioses Finale.
von Redaktion ONETZProfil

Die Vorbereitungen für die "Fünfte Jahreszeit" in Pfreimd laufen auf Hochtouren. Bei allen Veranstaltungsterminen wird mit bekannten Spitzenkapellen aufgewartet und einfallsreiche Show-Acts präsentiert. Die Landgraf-Ulrich-Halle rockt beim traditionellen Weiberfasching am "Unsinnigen Donnerstag" der bekannte "Horrido Express". Die drei Vollblutmusiker wissen, wie sie die Frauen begeistern können. Ihr Repertoire reicht von Faschingshits über Schlager, Rock, Pop bis in die aktuellen Charts.

Mit dem Auftritt der "Dancelicious - Girlpower" und von "Wonderwomen and the Laserboy" wird auf jeden Fall für mehrere Highlights gesorgt. Aber auch in der Bar, die der Kirwaverein betreibt, wird es hoch hergehen. Beginn ist um 20 Uhr und Einlass ab 19.30 Uhr. Karten gibt es für fünf Euro an der Abendkasse oder können bei Brigitte Hirmer telefonisch (09 606 /8985) bestellt werden.

Für den Pfreimder Faschingsball am Faschingssamstag wurde mit "Schoaf" eine echt heiße Rock- und Partyband verpflichtet. Auch hier werden insgesamt drei hochkarätige Einlagen das Stimmungsbarometer in die Höhe schnellen lassen. Karten für sieben Euro gibt es an der Abendkasse und Tische können unter der Telefonnummer 09 606 /249 reserviert werden.

Der "Maunz Franz" sorgt für den richtigen Schwung beim großen Kinderfasching am Faschingssonntag ab 14 Uhr, bei dem die "Dance Chickas" und "Jumping Girls" der Spielvereinigung durch ihre Aufführungen und Beiträge das Programm bereichern. Es gibt auch eine Maskenprämierung.

Zum Abschluss der närrischen Saison ist dann "Stimmung pur" angesagt. Zum 24. Mal lädt die Pfreimder Werbegemeinschaft zum großen Faschingstreiben am Faschingsdienstag auf dem Marktplatz mit Musik, Tanz und Unterhaltung ein. Selbstverständlich wird es dabei nicht an Gaumenfreuden wie Faschingskrapfen, und Glühwein, Bier und Bratwürsten, alkoholfreien und "hochprozentigen" Getränken fehlen.

Als Auftakt ist erneut ein von der Werbegemeinschaft organisierter langer "Gaudiwurm" vorgesehen, der um 13 Uhr bei Elektro-Hägler am Schmelzweg startet. Hier werden wieder mehrere tausend gut gelaunte Besucher erwartet, die den Fasching am Marktplatz mit der Band "Rundumadum"ausklingen lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.