02.11.2020 - 11:29 Uhr
PfreimdOberpfalz

Kolpingsfamilie Pfreimd sammelt Altkleider

Mit alter Kleidung zweimal Gutes tun, für soziale Belange und den Umweltschutz: das gelingt mit der Kleidersammlung der Kolpingsfamilie.

Die Helfer der Kolpingsfamilie Pfreimd und der Feuerwehr Weihern hatten alle Hände voll zu tun, um die zahlreichen Kleidersäcke einzusammeln. Die Organisatoren waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
von Redaktion ONETZProfil

Normalerweise sammelt die Kolpingsfamilie zweimal im Jahr alte Kleidung und das schon seit 50 Jahren. Mit dem Erlös werden die Vereinsarbeit sowie soziale Projekte unterstützt. Doch heuer musste die Sammlung im Frühjahr aufgrund der Corona-Situation abgesagt werden. Der Vorsitzende Georg Hirmer war froh, dass wenigsten im Herbst die Kleidersäcke abgeholt werden konnten und "das noch vor den Einschränkungen, die am Montag in Kraft treten und natürlich mit einem entsprechenden Hygienekonzept." So trugen alle Helfer einen Mund-Nasen-Schutz. Dank der großzügigen Kleiderspenden wurde auch die diesjährige Sammlung erfolgreich abgewickelt. Die Firmen Schreinerei Lippert, Bau Hösl, Elektro Hägler, Lichtwerbung Greiner und Gebäudetechnik Igl stellten für die Aktion Fahrzeuge zur Verfügung, mit denen zahlreiche Helfer der Kolpingsfamilie die am Straßenrand bereitgelegten Kleidersäcke einsammelten. In Weihern und Stein übernahmen die Mitglieder der Feuerwehr das Sammeln der gebrauchten Kleidung. Heuer war die Spendenbereitschaft besonders hoch, so dass das Sammelgut gerade noch in den bereitgestellten Container passte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.