03.03.2019 - 12:09 Uhr
PfreimdOberpfalz

Geplagt von finanziellen Sorgen

Die Sing- und Musikschule zieht Bilanz. Sie unterrichtet derzeit 182 Kinder und Jugendliche

von Alfred HammerProfil

Auf ein bewegtes Jahr blickte Arnold Kimmerl für die Sing- und Musikschule bei der Mitgliederversammlung in den Räumen der Musikschule zurück: Im Focus standen 2018 zahlreiche Veranstaltungen.

Den Betrieb der Musikschule prägen nach wie vor finanzielle Engpässe, aber auch rückläufige Schülerzahlen. Derzeit sind 209 Kursbelegungen zu verzeichnen, wie Schulleiter Wolfgang Mages berichtete. An Veranstaltungen führte der Vorsitzende das Bürgersaalkonzert, Frühlingskonzert, Singspiel, einen Auftritt in der Partnerstadt Primda, die Beteiligung am Bürgerfest, die Sommerkonzerte, die Mitwirkung am Saltendorfer Dorffest und die Mitgestaltung der Kinderchristmette an. Weitere Aktivitäten betrafen das Seniorenheim, die Kindergärten und die Mitwirkung am Adventmarkt. Erfreut berichtete Kimmerl von verschiedenen Spenden, wofür er dem Kirwaverein, der Werbegemeinschaft, Gisela Hösl, der Raiffeisenbank sowie der Stadt Nabburg und dem Markt Wernberg-Köblitz dankte. Eine feste Größe stellt die Stadt Pfreimd mit einem Jahreszuschuss von 15 000 Euro dar. Dennoch liege nach Feststellung des Verbandes der Sing- und Musikschulen die kommunale Leistung weit unter dem bayerischen Durchschnitt, was sich auf die Höhe des staatlichen Zuschusses negativ auswirke. Zur Verbesserung der Finanzlage sollen nun die örtlichen Firmen um Spenden gebeten werden.

Dankesworte galten allen Aktiven der Musikschule, allen Lehrkräften, dem Chor mit Manuela Rügamer und den drei Nachwuchsdirigentinnen sowie den Helferinnen und Helfern bei den zahlreichen Veranstaltungen. Kimmerl bedauerte den Weggang der Lehrkräfte Marc Hohl und Johanna Gerber. Schulleiter Wolfgang Mages gab einen Überblick zu den Schülerzahlen, die derzeit bei 182 Schülern liegt.

In der musikalischen Früherziehung werden 39 Kinder betreut. Mit neuen Lehrkräften wird der Unterricht in Klavier und Gitarre gewährleistet. Unter der Leitung von Nadine Plößl wird am 31. Mai und 2. Juni mit dem Kinder- und Mittelchor ein Singspiel mit dem Titel "Der kleine Kerl vom andern Stern" aufgeführt. Nach dem Kassenbericht von Irmi Greiner stellte diese auch die Zahlen des Haushaltsplanes 2019 vor. Vorsitzender Kimmerl kündigte im Ausblick auf 2019 das Bürgersaalkonzert, das Frühlingskonzert, die Beteiligung am Bürgerfest, an "Tonart" in Nabburg und die Sommerkonzerte an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.