22.06.2021 - 19:54 Uhr
PechbrunnOberpfalz

Vier Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Ein schwerer Unfall sorgte am späten Dienstagnachmittag für eine Totalsperrung der ehemaligen Bundesstraße zwischen Mitterteich und Marktredwitz. Vier Personen mussten mit teils erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus.

von Josef RosnerProfil

Zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Dienstag kurz vor 17 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Mitterteich und Pechbrunn. Ein Autofahrer aus Aue, unterwegs mit seinem Audi in Richtung Pechbrunn, wollte auf Höhe der dort vorbeiführenden Autobahnbrücke nach links in eine Nebenstraße abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden VW Passat mit Wunsiedler Kennzeichen. Darin saßen zwei Frauen und zwei Männer. Während der Audi-Fahrer äußerlich ohne Blessuren blieb, wurden die vier teils schwer verletzten Insassen des frontal gerammten Autos in Kliniken gebracht. Dazu waren auch zwei Rettungshubschrauber aus Weiden und Bayreuth im Einsatz. Während der Unfallaufnahme durch die PI Waldsassen und der Bergung der Fahrzeuge war die Straße komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Pechbrunn und Mitterteich sowie BRK-Rettungskräfte des Kreisverbandes Tirschenreuth und aus Marktredwitz. Zwei Notärzte kümmerten sich um die Verletzten.

Schwere Verletzungen erlitten zwei Frauen bei einem Verkehrsunfall bei Mitterteich

Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.