30.06.2019 - 15:22 Uhr
Oberwildenau/Luhe-WildenauOberpfalz

Johannisfeuer erst mit Abstand schön

Riesig war der Holzstoß an der alten Wollwasch, den die Oberwildenauer CSU und JU für das Johannisfeuer aufgeschlichtet hatte.

Mächtig lodern die Flammen beim Johannisfeuer der Oberwildenauer CSU und JU in den abendlichen Himmel. Die Besucher halten sich angesichts der spürbaren Hitze lieber im Hintergrund an den Biertischgarnituren auf.
von Walter BeyerleinProfil

Im Schein der untergehenden Sonne entzündeten Mitglieder der Feuerwehr das trockene Holz. Die Besucher in unmittelbarer Nähe suchten das Weite, weil die Hitze zu groß war. Vielleicht machte sich mancher dabei auch Gedanken, welchen Temperaturen Einsatzkräfte im Ernstfall ausgesetzt sind. Marktrat Sebastian Hartl hieß die zahlreichen Besucher willkommen. Für die Brotzeiten und Getränke war bestens gesorgt worden, die Musik kam im Gegensatz zu früheren Jahren heuer nicht von einer Blasmusik, sondern aus der Konserve.

Der optische Eindruck täuscht: Die Flammen des Johannisfeuers der Oberwildenauer CSU und JU sind weit genug von den Gästen entfernt.
Noch kurze Zeit nach dem Entzünden des riesigen Holzstapel erfreuen sich die Kinder an den emporsteigenden Flammen. Dann aber nahmen sie Reißaus, die Hitze ist zu groß.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.