23.10.2020 - 14:24 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Unterricht mit dem Oberviechtacher Bürgermeister

Bürgermeister Rudolf Teplitzky (rechts am Tisch) stellten sich den Fragen der Kinder.
von Christof FröhlichProfil

Die Klasse 7c der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule fühlte dem Oberviechtacher Bürgermeister auf den Zahn. Bereitwillig beantwortete Rudolf Teplitzky alle ihre Fragen.

Im Projekt „Gütesiegel Deutschland“ , im dem auch der Wert der Demokratie herausgestellt wird, hatten sich zwölf Kinder in einigen Unterrichtsstunden auch auf den Besuch bei Bürgermeister Rudolf Teplitzky vorbereitet. In einigen Antworten auf des Bürgermeisters zeigten sie, dass sie in Sachen politischer Bildung schon etwas vorweisen können.

Das Stadtoberhaupt empfing die Buben und Mädchen unter Leitung von Klassenleiterin Susanne Köppl-Rötzer und in Begleitung von Praktikantin Jenny Landgraf im Sitzungssaal des Rathauses, wo sonst nur die gewählten Stadträte Platz nehmen dürfen.

Die Fragen prasselten nur so auf das Stadtoberhaupt herein. Warum er denn Bürgermeister geworden sei, wollten die Kinder wissen. Teplitzky nannte eine „Heimatverliebtheit“ von Kindheit an, weswegen es ihn glücklich mache, die Stadt und ihr Umfeld mitgestalten zu dürfen. Es sei ihm ein Anliegen sei, ein lebens- und liebenswertes Oberviechtach für alle Generationen zu schaffen.

Das Amt des Bürgermeisters sei ein "Fulltime-Job", führte Teplitzky aus, der ihn häufig auch am Wochenende in Beschlag nehme. "Wenn die Arbeit Spaß macht, schaut man aber nicht auf die Uhr", unterstrich er. Obwohl Rudolf Teplitzky erst heuer seit 1. Mai im Amt ist, habe er, zusammen mit dem neuen Stadtrat, doch schon einiges bewegen können.

Abschließend appellierte der Bürgermeister an die Schüler, sich später einmal in ihrer Heimatgemeinde zu engagieren. Am Ende durften sich die Schüler noch eine kleine Brotzeit schmecken lassen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.